Weiterbildung an der Technischen Hochschule Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg trägt den Beinamen Georg Simon Ohm, denn dieser lehrte Mitte des 19. Jahrhunderts an der Vorgängereinrichtung. Die TH Nürnberg selbst wurde im Jahr 1972 gegründet. Es handelt sich um eine staatliche Lehranstalt, die den Titel „Technische Hochschule“ aber erst seit dem Jahr 2013 trägt. Davor war sie als Fachhochschule Nürnberg bekannt.

Die Hochschule beherbergt insgesamt knapp 12200 Studenten aus den unterschiedlichsten Bereichen und ist damit eine der Größten in der gesamten Bundesrepublik. Ungefähr 1855 Mitarbeiter stehen den Studierenden zur Seite, darunter 308 Professoren. An der TH Nürnberg gibt es zwölf Fakultäten, darunter die Einrichtung für Angewandte Chemie, Architektur, Design, Betriebswirtschaft, Maschinenbau und Sozialwissenschaften. Sie verteilen sich insgesamt acht Standorte, die sich allesamt in der Nürnberger Innenstadt befinden.

Aufbauende Masterstudiengänge an der TH Nürnberg

Neben den regulären Studiengängen bietet die Technische Hochschule Nürnberg außerdem sogenannte aufbauende Masterstudiengänge an. Diese richten sich an Interessenten mit einer entsprechenden akademischen Vorbildung und/oder Berufserfahrung und vermitteln zusätzliche Qualifikationen, was den Zugang zu höheren Positionen ermöglicht bzw. die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht. Ein Beispiel ist etwa der aufbauende Masterstudiengang Soziale Arbeit, der auf Wunsch an einen bereits erworbenen Bachelor im selben Bereich anschließen kann. Dieser richtet sich vornehmlich an Sozialpädagogen/innen, die in vielfältigen Berufsfeldern zum Einsatz kommen können. Vermittelt werden etwa Kenntnisse wie Soziologie, Pädagogik, Gesprächsführung und Moderation, ebenso wie soziale Ungleichheit und Kultur. Der Masterstudiengang erlaubt die Spezialisierung auf einen oder mehrere Schwerpunkte. Er dauert drei Semester in Vollzeit und schließt mit der Master-Arbeit ab.

Aus einem verwandten Berufsbereich stammt der weiterbildende Masterstudiengang Beratung und Coaching. Dieser eignet sich für alle Menschen, die in Konflikten vermitteln und die zwischenmenschliche Beziehung im Berufsleben sowie im Privaten verbessern möchten. Zu den Studieninhalten gehören unter anderem Grundkenntnisse in Kommunikationsprozessen, (Selbst-) Organisation und Veränderungsmanagement. Der Studiengang findet berufsbegleitend statt und dauert fünf Semester. Auch er endet mit Anfertigung der Master-Arbeit.

Der aufbauende Masterstudiengang Master of Business Administration ist im Bereich Betriebswirtschaft anzusiedeln. Im Mittelpunkt stehen unternehmerisches Handeln, Veränderungen und Risiken der Geschäftswelt sowie das Planen und Durchführen von Projekten. Bestandteil der Weiterbildung sind auch Studienwochen an Partneruniversitäten im Ausland. Der Studiengang dauert für Wirtschaftler mit akademischen Vorkenntnissen oder Berufserfahrung drei, für Nicht-Wirtschaftler vier Semester und kann auch berufsbegleitend absolviert werden.

Eine Übersicht aller aufbauenden Masterstudiengänge an der TH Nürnberg finden Interessenten hier.

Weitere Fortbildungsangebote an der Technischen Hochschule in Nürnberg

An der TH Nürnberg werden auch Weiterbildungen angeboten, die keinen akademischen Abschluss voraussetzen. Darunter befindet sich unter anderem das Seminar „Methoden der Online-Beratung“, das sich für Menschen eignet, die über das Internet Kontakt mit Kunden haben und dabei eine beratende Tätigkeit ausüben. Vermittelt werden Kenntnisse in Beratungskompetenz, Kommunikation, Intervention und Gesprächsaufbau. Das Seminar dauert acht Stunden, nach denen jeder Teilnehmer ein Zertifikat erhält.

An angehende oder potenzielle Führungskräfte unterschiedlicher Branchen richtet sich die Weiterbildung „Mitarbeiterführung 1 – Führungskompetenzen gewinnen“. Hier steht die Leitung eines Unternehmens im Fokus. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes über ihre eigenen Kompetenzen sowie ihre Stärken und Schwächen und befassen sich mit den Themen Kommunikation, Entwicklungspotenzial und Organisation. Das Seminar findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in Vollzeit statt.

Ebenfalls für unterschiedliche Berufsbereiche, insbesondere aber für Coaches, Berater und Mediatoren wird das Seminar „Stressbewältigung“ angeboten. Es beschäftigt sich vordergründig mit der eigenen Stressresistenz, Handlungskompetenz und Strategien zur Stressreduzierung und zum professionellen Bewältigen des Alltags trotz hoher Anforderungen. Auch die Übertragung dieser Kenntnisse auf die Kunden ist Thema dieser Weiterbildung, die acht Stunden lang dauert und mit einem Zertifikat abschließt.

Wichtige Kontaktdaten an der TH Nürnberg

Wer sich noch unschlüssig ist, welche Weiterbildung an der Technischen Hochschule Nürnberg für ihn infrage kommt, kann die Zentrale Studienberatung in Anspruch nehmen. Diese steht per E-Mail unter der Adresse studienberatung@th-nuernberg.de zur Verfügung. Offene Sprechstunden ohne Termin finden jeweils Montags bis Donnerstags zwischen 9.30 und 12.00 Uhr statt. Ebenfalls beratend fungiert die Kontaktstelle für Studieninteressierte unter der Rufnummer 0911/5880-4114 bzw. online unter studienstart@th-nuernberg.de. Geöffnet ist die Einrichtung Montags bis Donnerstags zwischen 7.30 und 16.00 Uhr sowie Freitags von 7.30 bis 14.00 Uhr.

Das Sekretariat der TH Nürnberg ist zentral unter der Rufnummer + 49 911/5880-0 oder der E-Mail-Adresse info@th-nuernberg.de erreichbar. Studieninteressenten, die ohne Abitur, aber mit Berufserfahrung ein Studium absolvieren möchten, sind bei Doris Wansch, der Referentin für Anrechnung und Studieren mit beruflicher Qualifikation an der richtigen Adresse. Sie steht unter der Rufnummer + 49 911/5880-4266 oder über das Internet unter doris.wansch@th-nuernberg.de für Fragen zur Verfügung.