Weiterbildung zum/zur Justizfachwirt/in

Weiterbildung justizfachwirtJustizfachwirte/innen arbeiten als Beamte/innen im mittleren Justizdienst und übernehmen dort diverse Büro- und Verwaltungsaufgaben. Sie berechnen und überprüfen die anfallenden Kosten und bei Bedarf verschicken Mahnungen. Sie sind auch für die Aktenführung auf Papier und zunehmend in der elektronischen Form zuständig, fügen dort die eingegangene Post ein und setzen selbständig Mahnungen sowie andere Schreiben auf, bzw. entwerfen Texte von Beschlüssen und Verfügungen als Vorarbeit für einen Richter.

Zu den Aufgaben von Justizfachwirten gehört schließlich das Erstellen von Protokollen und schriftliche Aufnahme von Angaben von Prozessbeteiligten auch außerhalb der Gerichtverhandlungen.… Weiterlesen

Weiterbildung zum Rechtsassistenten/ zur Rechtsassistentin

REchtsassistent WeiterbildungDie Arbeitswelt ist auf verschiedenen Ebenen von rechtlichen Vorgaben und Normierungen durchdrungen. Die juristischen Anforderungen steigen zusehends und die Rechtslage ändert sich kontinuierlich. Für Berufstätige, die regelmäßig Kontakt mit rechtlich relevanten Dokumenten haben oder mit Anwälten und Gerichten interagieren, empfiehlt sich die Weiterbildung zum Rechtsassistenten / zur Rechtsassistentin.

Der Fernlehrgang kann berufsbegleitend absolviert werden und gibt den Teilnehmer/innen ein juristisches Grundverständnis in die Hand. Bei Vertragsabschlüssen, kleineren rechtlichen Streitigkeiten oder einfachen juristischen Fragestellungen sind die Absolventen in der Lage, eigenständig Maßnahmen vorzunehmen, bevor ein Volljurist eingeschaltet wird.… Weiterlesen

Weiterbildung im Vormundschaftswesen

vormundschaftswesen weiterbildungDas Vormundschaftswesen regelt die gesetzliche Vertretung von Minderjährigen, für die keine oder nur eine eingeschränkte elterliche Fürsorge besteht. Weiterbildungen in diesem Bereich adressieren hauptsächlich zwei Tätigkeitsfelder: Zum einen die Arbeit des Vormunds, der im Wesentlichen die Aufgaben der Eltern übernimmt, und zum anderen das Berufsfeld des Verfahrensbeistands, der das Kind vor Gericht unterstützt. In beiden Fällen stehen die Bedürfnisse und Interessen des Mündels im Mittelpunkt und müssen durch den Vertreter im besonderen Maße berücksichtigt werden.Weiterlesen

Weiterbildung im Bereich Asylrecht

asylrecht kursWeiterbildungen in Asylrecht gibt es in verschiedenen Varianten und für verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen. Da das Asylrecht sehr komplex ist und zudem ständigen Veränderungen durch den Gesetzgeber unterliegt, sind regelmäßige Weiterbildungen im Asylrecht für alle Berufsgruppen, die mit Asylsuchenden arbeiten unverzichtbar.

So gibt es diese Weiterbildung für Verwaltungsmitarbeiter, dabei insbesondere für Angehörige der Ausländerbehörde, aber auch für Personen, die ehren- oder hauptberuflich Asylsuchende durch Beratung unterstützen oder in Aufnahmeeinrichtungen oder Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende arbeiten.… Weiterlesen

Weiterbildung in personenzentrierter Beratung/ Gesprächsführung

personenzentrierte gesprächsführung kursFür SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen, und allen anderen Mitarbeitern, die im psychosozialen Bereich tätig sind, ist die personenzentrierte Beratung bzw. die personenzentrierte Gesprächsführung ein wichtiges Werkzeug, um konstruktive Gespräche mit KlientInnen zu führen und effektiv zu neuen Lösungswegen zu finden.

Eine Weiterbildung in personenzentrierter Beratung/Gesprächsführung ist für alle geeignet, die mit Menschen arbeiten oder beratend tätig sind.

Wissenswertes über die Weiterbildung in personenzentrierter Beratung/Gesprächsführung

Bei einem Seminar oder Lehrgang in personenzentrierter Beratung/Gesprächsführung werden rhetorische und psychologische Kenntnisse miteinander vereint und vermittelt, um Menschen, die mit Einzelpersonen regelmäßig Gespräche führen oder beratend tätig sein, ein fundiertes Wissen in Theorie und Praxis zu bieten.… Weiterlesen

Nachlasspfleger/in werden per Weiterbildung

kurs nachlasspflege

Wer als NachlasspflegerIn tätig werden möchte, benötigt besondere Kenntnisse, die von Erbrecht, von vermögensrechtlichen Angelegenheiten und von der Abwicklung wirtschaftlicher Belange handeln.

In einer Weiterbildung zum/zur Nachlasspfleger/in wird ein unverzichtbares Wissen vermittelt, dass angehenden NachlasspflegerInnen ermöglicht, Nachlasspflegschaften zu führen und zu verwalten. Auch ein starker Praxisbezug wird bereits während eines Lehrganges zum/zur Nachlasspfleger/in erprobt und geübt. Zu den typischen Aufgaben eines/r NachlasspflegerIn, der unbekannte Erben vertritt, gehört die Organisation und die Umsetzung von Bestattungen, das Erstellen eines Nachlassverzeichnisses, die Verwertung von Nachlassimmobilien und des Hausrates, die Erstellung der Erbschaftssteuererklärung und die Rechnungslegung an das Nachlassgericht, sowie die Zahlung der Erbschaftssteuer aus dem verbliebenen Nachlass.… Weiterlesen

Weiterbildung zum/zur Berufsbetreuer/in

berufsbetreuer weiterbildungIn Deutschland sind zirka 1,4 Millionen Menschen, die entweder körperlich oder geistig behindert, oder aber psychisch krank sind, auf eine/n rechtliche/n InteressenvertreterIn angewiesen. Viele davon werden von BetreuerInnen aus der Familie versorgt.

Ein/e ausgebildete/r BerufsbetreuerIn kümmert sich um die verantwortungsvolle Aufgabe, die Interessen der zugeteilten KlientInnen zu vertreten. Eine gesetzliche Berufsbetreuung wird normalerweise von einem Vormundschafts- oder Betreuungsgericht angeordnet. Beim Betreuungsrecht handelt es sich ausschließlich um das Recht von erwachsenen Menschen, die eine seelische, körperliche oder geistige Behinderung aufweisen.… Weiterlesen