Alle Berufe/Keine Vorausbildung Architekt/in Bauingenieur/in Techniker/in

Sachverständiger für Bauschäden – Pfuschern auf der Spur

Ein Bauschaden kann zu einem sehr großen Ärgernis für alle am Bau beteiligten werden. Die Art des Vorfalls bringt es mit sich, dass die einzelnen Interessengruppen mit unterschiedlichen Erwartungen an den Fall herantreten.

So möchten die Bauverantwortlichen aus dem Bauunternehmen gerne darauf beharren, dass ihnen kein Fehler anzulasten sei. Die Besitzer des entstehenden Gebäudes oder des fertigen Neubaus dagegen sind in der Regel nicht bereit, den vollständigen Preis für die mangelhafte Bauausführung zu zahlen.… Weiterlesen

Architekt/in Maurer/in Stuckateur/in Zimmerer/in

Zum Denkmalschutzprofi per Weiterbildung

Wer ein Denkmal schützt und pflegt, leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt kulturell bedeutsamer Bauwerke. So stehen beispielsweise historische Wohngebäude oft ebenso unter Denkmalschutz wie alte Statuen, historische Kirchen oder Schlösser und Burgen aus längst vergangener Zeit.

Das Ziel jedes Denkmalschutzexperten ist es, diese Kulturgüter zu erhalten und dauerhaft für die Nachwelt zu bewahren. Dies gelingt allerdings nur, wenn sich der Arbeitende auch wirklich mit den dafür notwendigen Techniken und mit den Verfahren auskennt, um die historischen Materialien und Konstruktionen professionell zu behandeln.… Weiterlesen

Architekt/in Kanalbauer/in Maurer/in Statiker/in Stuckateur/in Zimmerer/in

Sicher bauen: Baustatik per Weiterbildungskurs erlernen

Für die Besitzer und für die Bewohner eines Hauses ist das Thema Statik gleichermaßen wichtig. Diese gewährleistet die Beständigkeit und auch die Sicherheit innerhalb und in der Nähe eines Gebäudes. Die Baustatik ist als Lehre von der Statik von Baukonstruktionen und als Lehre von der Zuverlässigkeit und Sicherheit von Tragwerken von Gebäuden definiert.

Die Profis, die sich in diesem Bereich haben weiterbilden lassen, können die Statik eines kompletten Gebäudes und seiner einzelnen Bauteile sehr gut beurteilen.… Weiterlesen

Architekt/in Bautechniker/in Statiker/in

Zum Baurechts-Experten per Weiterbildung

Wer Bauprojekte verantwortet, wer als Einkäufer mit Bauprojekten betraut ist oder wer anderweitig mit Bauthemen befasst ist, profitiert von baurechtlichen Kenntnissen. Das Baurecht ist einer von vielen Rechtsbereichen. Es umfasst alle rechtlichen Normen, die das Bauen betreffen.

Die zwei wichtigsten Teilbereiche des Baurechts sind das öffentliche Baurecht und das private Baurecht. Interessenten lernen beispielsweise viel über das Bauordnungsrecht inklusive formellem Bauordnungsrecht und materiellem Bauordnungsrecht. Darüber hinaus gehören das Bauplanungs- beziehungsweise das Städtebaurecht zum Metier eines Baurechtlers.… Weiterlesen

Beschäftigte im Baugewerbe

Weiterbildung in Bautechnik – Informationen

Weiterbildung im BaugewerbeDie Definition des Begriffes Bautechnik ist breit gefächert. Das Wort inkludiert die unterschiedlichsten Aspekte des Hochbaus und des Tiefbaus. Auch der Ausbau bestehender Gebäude gehört laut Definition dazu. Wer hier eine Aus- oder Weiterbildung anstrebt, hat viele Möglichkeiten.

Alle Tätigkeiten und Fachrichtungen sind selbstverständlich eng mit Bauprojekten verbunden. Beispiele für Teilbereiche sind die Architektur, die Baukonstruktion, die Bauphysik und die Baustofflehre. Sehr viel praktischer geht es in den bautechnischen Weiterbildungen für derzeit beschäftigungslose Menschen aus dem gewerblichen Sektor oder aus dem Baubereich zu – allen voran die Weiterbildungen zum Ausbaufacharbeiter und zum Hochbaufacharbeiter.… Weiterlesen

Heilpädagoge/Heilpädagogin Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin

Weiterbildung zum/zur Suchtberater/in

Suchtberaterinnen helfen Menschen, die beispielsweise drogen-, alkohol- oder medikamentenabhängig geworden sind, im Umgang mit ihrer Sucht und begleiten sie im Kampf gegen die Abhängigkeit und deren Folgen.

Sie beschäftigen sich intensiv mit der Frage danach, wie es dazu kommt, dass Menschen süchtig werden, was eine solche Sucht für den Einzelnen bedeutet und wie sie sich in den Griff bekommen oder sogar ganz überwinden lässt. Suchtberaterinnen kennen unterschiedliche therapeutische Ansätze und Modelle, beschäftigen sich mit der Forschung zu deren Wirksamkeit und lernen verschiedene Standpunkte zu ihnen kennen.… Weiterlesen

Heilpädagoge/Heilpädagogin Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin

Weiterbildung: Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation

In der Ausbildung von Menschen mit Behinderung ist es von zentraler Bedeutung, dass die mit dieser Ausbildung betrauten PädagogInnen über entsprechende rehabilitationsbezogene Zusatzqualifikationen verfügen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Ausbildung den besonderen Bedürfnissen der Auszubildenden gerecht wird und eine anschließende Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht werden kann.

Die AusbilderInnen müssen dabei beispielsweise über psychologisches, pädagogisches und rehabilitationswissenschaftliches Wissen verfügen, diagnostische und organisatorische Kompetenzen entwickeln und die Fähigkeit zur Selbstreflexion kultivieren.… Weiterlesen

Erzieher/in Lehrer/in Psychotherapeut/in

Weiterbildung zum/zur Interkulturellen Berater/in

Inklusion und Integration gehören zu den wichtigsten gesamtgesellschaftlichen Aufgaben der Gegenwart und stellen eine Herausforderung dar, die uns auch in Zukunft noch beschäftigen wird. Um sie voranzutreiben, bedarf es geschulten Fachpersonals. Dazu zählen Interkulturelle BeraterInnen, die ihre Expertise in der Schule, im Beruf und in der Familie gleichermaßen zum Einsatz bringen können.

Interkulturelle BeraterInnen arbeiten dementsprechend an unterschiedlichen Einsatzorten, im Erziehungs- und Bildungsbereich, in der Jugendhilfe, können aber auch in Unternehmen tätig werden.… Weiterlesen

Alle Berufe/Keine Vorausbildung Arzt/Ärztin Erzieher/in Lehrer/in Psychotherapeut/in

Weiterbildung für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung

Die professionelle Arbeit mit Menschen, die eine körperliche und/ oder geistige Behinderung haben, ist anspruchsvoll, fordernd, kann aber auch in persönlicher Hinsicht als besonders lohnend erfahren werden. Mitarbeiterinnen in Einrichtungen und bei Diensten für Menschen mit unterschiedlichen Formen und Graden der Behinderung begleiten ihre KlientInnen im Alltag, erkennen ihre Stärken und Schwächen, gehen auf ihre Wünsche ein und helfen ihnen, ihre berechtigten Ansprüche durchzusetzen.

Wenn die Arbeit mit Menschen mit Behinderung bedarfsgerecht gestaltet sein und eine gezielte und qualifizierte Förderung ermöglichen soll, setzt sie Wissen und Kompetenzen voraus, die den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Handicap Rechnung tragen.… Weiterlesen

Arzt/Ärztin Erzieher/in Lehrer/in Psychotherapeut/in

Motivierende Gesprächsführung in einer Weiterbildung erlernen

Motivierende Gesprächsführung ist eine Technik und Methode, die Menschen dabei helfen soll, im Dialog neue Eigenmotivation zu schöpfen, um eigene Ziele zu erreichen, als problematisch wahrgenommene Verhaltensweisen schrittweise zu verändern und sich so neue Zukunftsperspektiven zu eröffnen.

TherapeutInnen, BeraterInnen und BetreuerInnen, die in dieser Technik ausgebildet sind, können ihren Patienten und Klienten im Gespräch Wege aufzeigen, um Hemmnisse zu überwinden, sich neuen Herausforderungen zu stellen und diese dann auch schrittweise zu meistern.… Weiterlesen

Ergotherapeut/in Erzieher/in Physiotherapeut/in Psychotherapeut/in

Schreiben lehren: Weiterbildung in Graphomotorik

Unter Graphomotorik versteht man die fließenden, rhythmischen Bewegungen, die wir alle tagtäglich ausführen, wenn wir mit der Hand schreiben. Was den meisten von uns schon früh in Fleisch und Blut übergangen und so selbstverständlich geworden ist, erweist sich bei genauerem Hinsehen als überaus komplexer Prozess, der nicht nur auf körperliche und kognitive Voraussetzungen angewiesen ist und auf unterschiedliche Ressourcen zurückgreift, sondern dadurch auch auf verschiedene Weise störungsanfällig wird.

Gerade in einer Gesellschaft, in der Lesen und Schreiben nach wie vor zu den wichtigsten Kulturtechniken überhaupt zählen und vielfach die Teilnahme an kulturellen Praktiken erst ermöglichen, ist es wichtig, dass bei Problemen ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung steht.… Weiterlesen

Altenpfleger/in Pflegehelfer/innen Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin

Weiterbildung in Pflegeplanung und Pflegedokumentation

In einer alternden Gesellschaft ist Pflege eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben. Während die Interaktion mit den Pflegebedürftigen das Herzstück der Arbeit jeder Pflegerin und jedes Pflegers ist oder jedenfalls sein sollte, fallen im Alltag von Pflegeeinrichtungen ständig neue Planungs- und Dokumentationsaufgaben an, die von zentraler Bedeutung sind, um den medizinischen Aufgaben gerecht zu werden und den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Hierzu bedarf es besonders geschulten Fachpersonals, das diesen Aufgaben gerecht zu werden vermag und auf diese Weise Sorge dafür trägt, dass genug Zeit für die intensive und angemessene Pflege der Bewohnerinnen, für persönliche Worte und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse bleibt.… Weiterlesen

Alle Berufe/Keine Vorausbildung Diätassistent/in Ergotherapeut/in Ernährungsberater/in Fitnesstrainer/in Heilpraktiker/in

Sporttherapie-Weiterbildung: Bringen Sie andere auf Trab!

Laut einer aktuellen internationalen Studie der International Association for the Study of Obesity (IASO) führen die Deutschen die Liste der europäischen Länder mit den meisten übergewichtigsten Männern und Frauen an. Demnach haben mehr als die Hälfte der Männer und immerhin mehr als ein Drittel der Frauen hierzulande zu viel auf den Rippen.

Durch die starke Zunahme von sitzenden Tätigkeiten insbesondere in Bürojobs kommt auch die Bewegung oft zu kurz. Die gesundheitlichen Folge sind häufig verheerend und äußern sich insbesondere in chronischen Krankheiten, die eigentlich vermeidbar wären.… Weiterlesen

Alle Berufe/Keine Vorausbildung Erzieher/in Kinder- und Jugendpsychotherapeut/in Lehrer/in Physiotherapeut/in Psychotherapeut/in Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin

Bewegung schulen: Weiterbildung in Psychomotorik

Die Grundannahme der Psychomotorik besteht darin, dass unsere psychische Verfassung, unsere Emotionen, unsere kognitiven Zustände, aber auch unsere individuelle Persönlichkeitsstruktur einen erheblichen Einfluss auf unsere Motorik nimmt.

Unser Bewegungsverhalten wiederum steuert unsere Wahrnehmung und beeinflusst damit die Art, wie wir uns selbst, andere und die Welt sehen. Die Förderung von Körper und Geist ist deshalb nur gemeinsam möglich. Ausgehend von dieser Prämisse haben sich seit den 1950er Jahren unter dem Begriff der Psychomotorik verschiedene Strömungen versammelt, die diese Verbindung zum Gegenstand ganzheitlicher pädagogischer und medizinischer Interaktions- und Therapiekonzepte machen.… Weiterlesen

Erzieher/in Heilerziehungspfleger/in Kinder- und Jugendpsychotherapeut/in Kinderpfleger/in Lehrer/in Podologe/Podologin

Kurs in Heilpädagogischer Diagnostik als Weiterbildung

HeilpädagogInnen arbeiten mit Kindern und Erwachsenen mit körperlichen und/ oder geistigen Beeinträchtigungen. Sie helfen Eltern bei der Erziehung und Förderung ihrer Kinder und begleiten ihre erwachsenen Klienten im Alltag. Dabei unterstützen sie sie bei der persönlichen Entfaltung und sozialen Integration.

Um eine solide Basis für die eigene Arbeit zu schaffen, müssen HeilpädagogInnen zu einer wissenschaftlich fundierten Einschätzung des Kindes oder des erwachsenen Klienten gelangen, mit dem sie es im Einzelfall zu tun haben.… Weiterlesen