Weiterbildungen an der Uni Nürnberg

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (kurz FAU) ist eine Hochschule der beiden Nachbarstädte Nürnberg und Erlangen. Ihren Hauptsitz hat sie seit 1743 in Erlangen; ein Jahr zuvor war sie ursprünglich in Bayreuth gegründet worden. Mit ungefähr 40000 Studenten und 12000 Mitarbeitern ist sie die zweitgrößte Universität des Freistaats Bayern.

Insgesamt befinden sich fünf Fakultäten an der FAU, welche die Bereiche Medizin, Naturwissenschaften, Philosophie & Theologie, Rechts- & Wirtschaftswissenschaften und Technik abdecken. Diese gliedern sich wieder in 23 Departments; die medizinische Fakultät besteht aus 17 Instituten und aktuell 25 Kliniken. Ein Großteil der Gebäude und Einrichtungen der FAU befindet sich in Erlangen; auf Nürnberger Boden befindet sich nach einer Umstrukturierung nur noch der Bereich Wirtschaftswissenschaften.

Aufbauende Masterstudiengänge an der FAU

Die Universität Nürnberg-Erlangen FAU bietet unter anderem auch aufbauende Masterstudiengänge an. Diese bauen auf einem bereits abgeschlossenen Hochschulstudium auf und vermitteln weiterführende Kenntnisse und Qualifikationen, welche die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und/oder den Aufstieg in eine leitende Position erhöhen. Eine dieser Weiterbildungen ist der Studiengang „International Project Management in Systems Engineering“. Dieser bereitet auf eine Karriere in den Bereichen Kraftwerkstechnik, Solar- und Windkraftenergie oder industrieller Verfahrenstechnik vor und beschäftigt sich unter anderem mit Projektmanagement, der Planung und Durchführung von infrastrukturellen Bauprojekten, Risikomanagement und ingenieurwissenschaftlichen Problemlösungen.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Fortbildung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium. Berufserfahrung ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Nach vier Semestern (zwei Jahren) schließt der Studiengang mit der Masterarbeit ab.

An Nachwuchswissenschaftler in unterschiedlichen Bereichen richtet sich die Weiterbildung Life Science Engineering (M. Sc.), der für Berufe etwa in der Lebensmitteltechnologie, der Pharmazie, der Biologie und im Ingenieurwesen qualifiziert. Der Master-Studiengang baut auf ein vorhergehendes Bachelor-Studium auf und vermittelt zunächst Grundlagen der Ingenieur- und Naturwissenschaften wie Mathematik, Physik und Chemie. Auch technische Mechanik, medizinische Biotechnologie und Thermofluiddynamik stehen auf dem Stundenplan. Je nach angestrebter beruflicher Position und Tätigkeit können Studierende ihren Studienschwerpunkt selbst wählen. Die Fortbildung dauert vier Jahre und endet nach erfolgreicher Teilnahme mit dem Master-Abschluss.

Aus dem Bereich Elektrotechnik stammt der aufbauende Master-Studiengang EEI. Dieser baut ebenfalls auf einem vorab abgeschlossenen Bachelor-Studium auf und dient in erster Linie der Vertiefung der Kenntnisse in einer vorab gewählten Schwerpunktrichtung. Zur Auswahl stehen hierbei allgemeine Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, elektrische Energie- und Antriebstechnik, Informationstechnik, Leistungselektronik und Mikroelektronik. Die Weiterbildung besteht aus sechs Kernmodulen, 17 Vertiefungsmodulen sowie Praktika und Seminaren. Auf Wunsch kann der Studiengang auch in Teilzeit absolviert werden. Für die Anfertigung der Masterarbeit stehen nach der Teilnahme insgesamt sechs Monate zur Verfügung.

Weitere Fortbildungen an der Uni Nürnberg-Erlangen

Die FAU bietet zusätzlich zu den regulären Studiengängen und aufbauenden Masterstudiengängen außerdem weitere berufliche und persönliche Fortbildungen an. Dabei kann es sich um mehrsemestrige oder auch einmalige Veranstaltungen handeln. Auch reine E-Learning-Seminare werden veranstaltet. Zu Letzteren zählt beispielsweise das Online-Seminar „Professionelles Stressmanagement (HelP), das in erster Linie auf angehende und bereits berufstätige Lehrer/innen zugeschnitten ist. Das vierwöchige Seminar thematisiert so vor allem den eigenen Umgang mit Stress und den individuellen Ressourcen sowie mit beruflichen Stressbewältigungskompetenzen. Gelernt wird in Eigenregie und unabhängig von festen Zeiten über das Internet. Am Ende steht eine anzufertigende Arbeit. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Studierenden ein Zertifikat.

Ebenfalls an Lehrer/innen, Pädagogen und andere Lehrende richtet sich die Weiterbildung Projektunterricht im digitalen Zeitalter – Differenzierter Unterricht mit modernen Medien. Hier steht die Medienpädagogik im Fokus: Die Fortbildung behandelt unter anderem den Einsatz von Lehrprogrammen, Tablets und Whiteboards sowie die Verwendung von E-Learning-Mitteln. Das Seminar ist fächerübergreifend ausgelegt und richtet sich an Lehrende in Schulen als auch in der Erwachsenenbildung. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendung des Gelernten im eigenen Unterricht. Insgesamt besteht die Fortbildung aus vier Seminaren, die mit einem Abschlusstest und einem Zertifikat abschließen.

Wichtige Adressen und Kontaktdaten an der FAU

Die Universität Nürnberg-Erlangen FAU wird von Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger geleitet. Er kann unter der Telefonnummer +49 (0)9131 85-26600 oder der E-Mail-Adresse praesident@fau.de erreicht werden. Für allgemeine Anfragen wurde die Rufnummer 09131/85-0 bereitgestellt. Ist eine Studienberatung gewünscht, findet diese in der sogenannten Infothek am Montag, Dienstag und Mittwoch zwischen 8 und 16 Uhr sowie donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr und freitags zwischen 8 und 14 Uhr statt. Anfragen sind auch per E-Mail an die ibz@fau.de möglich.

Für spezifische Fragen zu beruflichen Weiterbildungen steht die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer und Wissenschaftliche Weiterbildung zur Verfügung. Diese befindet sich in der Henkestraße 91 im Medical Valley Center, EG, Haus 2 und kann über ein Kontaktformular erreicht werden. Als persönlicher Ansprechpartner fungiert die Geschäftsführerin Sybille Barth, die unter der Rufnummer 09131/85-25870 oder der E-Mail zuv-ww@fau.de erreicht werden kann.