23. Februar 2024

Weiterbildung in Bautechnik – Informationen

Weiterbildung im BaugewerbeDie Definition des Begriffes Bautechnik ist breit gefächert. Das Wort inkludiert die unterschiedlichsten Aspekte des Hochbaus und des Tiefbaus. Auch der Ausbau bestehender Gebäude gehört laut Definition dazu. Wer hier eine Aus- oder Weiterbildung anstrebt, hat viele Möglichkeiten.

Alle Tätigkeiten und Fachrichtungen sind selbstverständlich eng mit Bauprojekten verbunden. Beispiele für Teilbereiche sind die Architektur, die Baukonstruktion, die Bauphysik und die Baustofflehre. Sehr viel praktischer geht es in den bautechnischen Weiterbildungen für derzeit beschäftigungslose Menschen aus dem gewerblichen Sektor oder aus dem Baubereich zu – allen voran die Weiterbildungen zum Ausbaufacharbeiter und zum Hochbaufacharbeiter.

Welche Berufsgruppen sind für eine Weiterbildung im Bereich Bautechnik geeignet?

  • Arbeitsuchende aus dem gewerblichen Bereich
  • Arbeitssuchende aus dem Baubereich

 

Bautechnische Weiterbildungen: Wie sind sie aufgebaut und was beinhalten sie?

Eine Weiterbildung im Bereich der Bautechnik kann von unterschiedlicher Dauer sein. Diejenigen, die sich zum Hoch- oder Ausbaufacharbeiter qualifizieren lassen möchten, sollten mehrere Monate dafür einplanen. Es handelt sich hier um eine berufliche Grundqualifikation. Die Ausbildungsinhalte fallen recht unterschiedlich aus und hängen sehr stark von dem Qualifizierungsbaustein ab, um den es geht.

Wichtig: Um den Titel Ausbaufacharbeiter oder Hochbaufacharbeiter zu erhalten, und damit ein HWK-Zertifikat zu erhalten, ist das Absolvieren aller Bausteine notwendig. Darüber hinaus muss nach dem Besuch der Bausteine eine Abschlussprüfung abgelegt werden. Ein Beispiel: Im Rahmen des Qualifizierungsbausteins zum/zur Ausbaufacharbeiter/in „QB1: Holzkonstruktionen herstellen“ lernen die angehenden Facharbeiter zunächst einiges zum Planen des Arbeitsablaufs.

Anschließend oder parallel dazu werden auch Themen wie die Vorbereitung und das Sichern von Baustelle und Arbeitsplatz, die Auswahl der passenden Werkzeuge, das Lesen von Zeichnungen, das Durchführen von Messungen und das Herstellen von Holzkonstruktionen gelehrt.

 

Berufliche Chancen für Bauexperten nach der Weiterbildung

Viele Menschen interessieren sich für die Arbeit auf einer Baustelle – doch nur die wenigsten investieren wirklich viel Zeit und Aufwand in die diesbezügliche Weiterbildung. Die angebotenen Weiterbildungen zum Facharbeiter liefern den angehenden Profis allerdings sehr umfassende Kenntnisse, um Bauaufgaben der unterschiedlichsten Art zu bewältigen. Hinzu kommt die Möglichkeit, nach der Weiterbildung eine Führungs- beziehungsweise Planungsaufgabe auf der Baustelle zu übernehmen. In diesem Sinne kann die Weiterbildung durchaus lohnend sein.

Wer sich hier als erfolgreich Lernender erweist, kann später sicherlich etwas mehr Gehalt einfordern und sich auch zwischen mehreren Stellen entscheiden. Auch die eigene Selbstständigkeit kann durch die Weiterbildung vorbereitet werden.

 

Eine Bautechnikweiterbildung wird z.B. angeboten von:

  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Ausbaufacharbeiter/in – QB 1: Holzkonstruktionen herstellen in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Ausbaufacharbeiter/in – QB 2: Baukörper aus künstlichen Steinen herstellen in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Ausbaufacharbeiter/in – QB 3: Bauteile aus Beton und Stahlbeton herstellen in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Ausbaufacharbeiter/in – QB 4-a: Beschichten und Bekleiden sowie Herstellen von Bauteilen im Ausbau in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Hochbaufacharbeiter/in – QB 4H: Erschließen von Bauwerken im Hochbau in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Hochbaufacharbeiter/in – QB 6M: Mehrschalige Mauerwerke aus künstlichen Steinen herstellen in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Hochbaufacharbeiter/in – QB 7M: Baukörper aus Beton und Stahlbeton herstellen in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Hochbaufacharbeiter/in – QB 8M: Estriche, Putze und Bauteile im Trockenbau in Torgau – zur Website
  • VMKB Verein für Motivation Kommunikation und berufliche Bildung e.V., BZ Leipzig: Qualifizierungsbaustein zum/zur Hochbaufacharbeiter/in – QB 6F: Fliesen und Platten im Dünnbettverfahren in Torgau – zur Website

Verwandte Weiterbildungen via Fernstudium

Selbstverständlich ist es nicht notwendig, eine Weiterbildung zu absolvieren, wenn man im Baubereich weiterkommen möchte. Auch andere Kurse und Studiengänge können die Mittel der Wahl sein. Extrem flexibel läuft das Weiterbildungsunterfangen ab, wenn sich die Interessenten auf Fernkurse und Fernstudien fokussieren. Hier bietet sich zum Beispiel ein Fernkurs zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Bautechnik an, wie ihn die Studiengemeinschaft Darmstadt SGD anbietet.

Auch das ILS als renommierte Anbieterin vieler Weiterbildungen „aus der Ferne“ ist im bautechnischen Bereich vertreten. Hier ist es ebenfalls möglich, Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Bautechnik zu werden. Als Studienschwerpunkt kommt an der ils der Hochbau infrage.

Last, but not least, bietet sich die Hamburger Akademie, wenn Profis noch besser im Bereich der Bautechnik werden möchten. Auch hier ist es möglich, staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik zu werden. Bei den Studienschwerpunkten existiert hier freie Wahl zwischen den beiden Richtungen Hochbautechnik und Tiefbautechnik.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner