Weiterbildung zum/ zur Desinfektor/in – Kampf gegen Bakterien

Ganz allgemein führen Desinfektoren Entwesungen und Desinfektionen durch mit dem Ziel hygienische Missstände zu beseitigen. Desinfektoren sind beispielsweise für die Desinfektion bei meldepflichtigen Krankheiten zuständig oder reinigen auch Operationsräume.

Darüber hinaus können Desinfektoren Hygienepläne erstellen und Hygienestandards überprüfen und überwachen. Sehr oft haben sie auch in ihrer Arbeitsstätte gegenüber anderen Mitarbeitern eine beratende Funktion inne, was Fragen zur Hygiene betrifft.

Die Inhalte und die Dauer der Weiterbildung zum Desinfektor sind nicht einheitlich geregelt und unterscheiden sich deshalb bei den verschiedenen Anbietern und sind abhängig von den unterschiedlichen landesrechtlichen Regelungen.

 

Für welche Berufe bietet sich ein Lehrgang zum/zur Desinfektor/in an?

Die Weiterbildung bietet sich für eine Vielzahl verschiedener Beruf an, wie beispielsweise:

  • Krankenhauspersonal oder Personal des Rettungs- und Sanitätsdienstes
  • Mitarbeiter von Gesundheitsämtern, Justizvollzugsanstalten oder Badeanstalten
  • Mitarbeiter aus dem Bereich der Pharmazie oder aus Lebensmittelbetrieben
  • Mitarbeiter in Gebäudereinigungsfirmen oder Wäschereibetrieben
  • Mitarbeiter von Schädlingsbekämpfungsbetrieben, von Brutanstalten oder Geflügelzüchtereien

Meist ist die körperliche Eignung, was durch ein amtsärztliches Attest nachgewiesen wird, sowie der Hauptschulabschluss oder alternativ eine Berufsausbildung und kein Straf- oder Ermittlungsverfahren Voraussetzung. In vielen Ländern bzw. bei vielen Anbietern ist darüber hinaus die Vollendung des 18. Lebensjahres Pflicht.

 

Aufbau und Inhalt des Kurses

Die spezifischen Inhalte dieser Weiterbildung unterscheiden sich bei den verschiedenen Anbietern. In der Regel erfahren Teilnehmer jedoch Informationen zu den Grundbegriffen der Mikrobiologie und Virologie, zu Infektionskrankheiten, über physikalische Methoden zur Desinfektion und Sterilisation, sowie über die Anwendungsmöglichkeiten und Wirkstoffe der chemischen Desinfektion.

Darüber hinaus erfolgen Erläuterungen zu rechtlichen Grundlagen und über chemische Substanzen und deren Anwendungsgebiete, sowie die Durchführung von Desinfektionen in verschiedenen Bereichen und Fragen zur Arbeitssicherheit. Dabei wird sowohl auf die Theorie als auch auf die Praxis eingegangen.

Berufliche Möglichkeiten nach der Weiterbildung zum Desinfektor

Desinfektoren arbeiten in verschiedenen Berufsfeldern und sind sehr häufig in Krankenhäusern, in Desinfektionsanstalten, bei Gebäudereinigungen oder in Firmen zur Schädlingsbekämpfung oder auch bei Gesundheitsämtern oder Gewerbeaufsichtsämtern zu finden.

 

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • Landesinnung Hessen des Gebäudereiniger-Handwerks: Lehrgang zum staatlich geprüften Desinfektor in Frankfurt: – zur Website
  • Rettungs-Akademie Franz Heinzmann GmbH: Fortbildung für staatlich geprüfte Desinfektoren/Desinfektorinnen in Düsseldorf: – zur Website
  • TWW Trainings- & Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel e.V.: Grundlehrgang für Desinfektorinnen und Desinfektoren in Wolfenbüttel: – zur Website
  • FHT/DSM Fachschule für Hygienetechnik/Desinfektorenschule Mainz: Grundlehrgang zum/zur Desinfektor/in in Bad Kreuznach und Dresden: – zur Website
  • Berliner Hygiene Fachschule: Desinfektor/Desinfektorin in Berlin: – zur Website

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Es gibt die Weiterbildung zum Desinfektor auch im Rahmen eines Fernstudiums, dass von der Rettungsdienst Akademie Franz Heinzmann GmbH angeboten wird. Die Regelstudienzeit beträgt elf Monaten und der Fernkurs besteht aus elf Lehrbriefen, die durch bestimmte Präsenzphasen ergänzt werden.

Die Fachschule für Hygienetechnik Desinfektorenschule Mainz bietet den Fernlehrgang „Einführung in die Sterilisation“ an, der sechs Lehrbriefe umfasst und eine Regelstudienzeit von vier Monaten hat. Am Schluss erfolgt keine Prüfung, aber die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung. In dem Lehrgang erhalten Teilnehmer Informationen zur Desinfektion und Sterilisation, sowie zur Aufbereitung von Instrumenten, wobei sich der Kurs speziell an Personen ohne Vorkenntnisse richtet und als Vorbereitung auf den Kurs „Technischer Sterilisationsassisstent/in, Fachkunde I“ dient.

Die Fachschule für Hygienetechnik Desinfektorenschule Mainz bietet auch einen Fernlehrgang mit dem Titel „Hygienetechniker“ an, der sich speziell an Personen richtet, die bereits eine Weiterbildung als Desinfektor oder Technischer Sterilisationsassistent haben. Das Ziel dieser Weiterbildung, die 24 Lehrbriefe umfasst, ist, dass Teilnehmer im Anschluss Aufgaben in Bezug auf technische Hygiene, Infektionsprophylaxe oder beispielsweise Hygienesicherheit übernehmen können.

Fernstudium 2022 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!