Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker / in

Der Heizungstechniker leistet vorwiegend Arbeit direkt am Kunden, also vor Ort. Insbesondere bei der Installation und der Wartung, aber natürlich auch bei der Beratung von Architekten und Investoren sind Tätigkeiten denkbar. Die Versorgung in größeren Gebäuden ist ebenfalls Aufgabengebiet eines Sanitär- und Heizungstechnikers. Moderne Heizungstechnik umfasst dabei deutlich mehr, als nur Boiler und Heizungsrohr. Die Heizungstechnischen Anlagen sind oft Computergesteuert und mit moderner Sensorik versehen. Zudem sind gerade bei Neubauten auch Schnittstellen zu Regenerativen Energien vorhanden.

 

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker/ in an?

Eine Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker / in bietet sich vor allem für Personen an, die noch nicht als Fachkraft qualifiziert sind, oder Arbeitnehmer, die sich neue Wege eröffnen möchten. Von Vorteil kann es sein, wenn ein Interessent aus einem ähnlichen Berufsfeld kommt oder schon Kontakte zum Sanitärwesen hatte, also beispielsweise ein ähnlichen Beruf im Handwerk ausgeübt hat. Natürlich ist eine Weiterbildung zum Heizungstechniker auch dann möglich, wenn bisher keine beruflichen Kontakte zur künftigen Tätigkeit bestanden.

Erforderliche Kompetenzen sind technischer Sachverstand, logisches Denken und für den Kontakt zu den verschiedensten Kunden auch gepflegte Umgangsformen neben einem bodenständigen Auftreten.

 

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Das moderne Berufsbild des / der Heizungstechniker / in spiegelt sich in facettenreichen Ausbildungsinhalten wieder. Darunter werden technische Kompetenzen vermittelt, etwa Elektro- und Bautechnik. Da Heizungstechniker unter Umständen als einziger Handwerker bei einem Kunden eingesetzt werden, erhält dieser eine umfassende Ausbildung in allen relevanten Belangen der Sanitär- und Heizungstechnik. Darüber hinaus werden auch Grundlagen unterrichtet, die für die Tätigkeiten sinn voll sind. Etwa in den Fächern Deutsch, Mathe und auch berufsspezifisches Englisch. Auch sind physikalische Zusammenhänge und Chemie Gegenstand eines Kurses, da die spätere Tätigkeit den Umgang mit Elektronik, Strom und Wasser beinhaltet.

Notwendige Fähigkeiten sind zudem auch Bilanzierung, damit nach einer Weiterbildung Rechnungen und Kostenvoranschläge erstellt werden können. Die Kalkulation bis hin zur Betriebspsychologie ist besonders wichtig für Personen, die an einer Selbstständigkeit interessiert sind oder mittelfristig eine leitende Funktion im Betrieb übernehmen möchten.

 

Berufliche Möglichkeiten für Handwerker nach einer Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker / in

Nach einer erfolgten Fortbildung zum Heizungstechniker / zur Heizungstechnikerin stehen vielseitige berufliche Möglichkeiten offen. Grundsätzlich eignet sich die erfolgreiche Weiterbildung für alle Aufgaben rund um Heizungstechnik, zudem kann durch einen Schwerpunkt, der im Verlaufe der Weiterbildung gewählt wird, ein individuelles Profil geschaffen werden, dass sich durch spezielle Aufträge im Erwerbsleben darstellt. Letztlich steht auch einer Selbstständigkeit als Heizungstechniker nichts im Wege.

 

Eine Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker / in wird beispielsweise angeboten von:

  • Berufsförderungswerk Eckert gGmbH (Freiburg, Heilbronn, Ludwigsburg, Sindelfingen, Stuttgart, Augsburg, Ingolstadt, München, Neu-Ulm,. Nürnberg, Regenstaug, Hamburg, Darmstadt, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Wuppertal, Koblenz, Mainz) : Heizungs- Sanitär und Klimatechniker – zur Website
  • Technische Fachschule Stuttgart: Techniker (staatlich geprüft) – Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik – zur Website
  • Erasmus Kittler Schule – Zentrum für berufliche Bildung in Darmstadt: Staatlich geprüfter Techniker – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik – zur Website
  • Franz-Jürgens Berufskolleg in Düsseldorf: Staatlich geprüfter Techniker – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik – zur Website

 

Ähnliche Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Eine Weiterbildungsmöglichkeit in Richtung Heizungstechniker erfolgt per Fernstudium typischerweise in Form eines Grundstudiums der Elektrotechnik, des Maschinenbaus oder der Anlagentechnik. Anbieter hier sind beispielsweise:

  • Fernuniversität Hagen: Elektrotechnik – zur Website
  • Wings-Fernstudium an der Hochschule Wismar: Bachelor of Engineering Elektrotechnik – zur Website
Weiterbildung zum / zur Heizungstechniker / in
Bewerte diesen Beitrag! (1 Stern=schlecht, 5 Sterne=sehr gut)