Weiterbildung in Homöopathie

Die Aufgabe von Homöopathen besteht darin Krankheiten mit Hilfe von homöopathischen Heilverfahren zu behandeln. Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform und geht auf Samuel Hahnemann zurück. Sie zählt zu den ganzheitlichen Heilverfahren und hat sich neben der so genannten Schulmedizin in Deutschland etabliert.

Es gibt sowohl Mediziner, die eine homöopathische Zusatzausbildung besitzen, als auch Personen ohne Medizinstudium aus anderen therapeutischen Berufsgruppen, wie beispielsweise Heilpraktiker, die eine Weiterbildung zum Homöopathen absolvieren. Für diese Weiterbildung existieren keine einheitlich festgelegten Vorgaben, so dass sich die Kurse verschiedener Anbieter in ihren Inhalten und auch der Dauer enorm unterscheiden.

Für verschiedene Zielgruppen existieren unterschiedliche Angebot, so gibt es beispielsweise extra Kurse für Heilpraktiker, Eltern oder Apotheker und auch Kurse mit verschiedenen Schwerpunkten.

 

Für welche Berufe bietet sich ein Kurs in Homöopathie an?

Diese Weiterbildung richtet sich an Personen aus therapeutischen Berufen oder ganz allgemein an Personen mit Interesse an der Homöopathie. Bei vielen Grundkursen gibt es keine speziellen Voraussetzungen für die Teilnahme.

Besonders häufig nehmen jedoch beispielsweise die folgenden Berufsgruppen eine Weiterbildung in Homöopathie in Anspruch: Heilpraktiker, Hebammen, Apotheker, Mediziner und Medizinstudierende.

 

Aufbau und Inhalt der Weiterbildung

Da sich die Weiterbildungen in Homöopathie bei den verschiedenen Anbietern in ihrer Dauer und in der Zielgruppe sowie in den gesetzten Schwerpunkten unterscheiden, sind auch die Inhalte bei den meisten Anbietern verschieden. Dabei besteht das Hauptziel der Kurse darin die homöopathische Methode zu erlernen und anzuwenden.

Die Erläuterung der theoretischen Grundlagen der Homöopathie und die Erläuterung der wichtigsten homöopathischen Standardwerke nehmen bei fast allen Grundlagenkursen eine zentrale Stellung ein. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer meist Informationen bezüglich einer homöopathischen Fallaufnahme und zum Ablauf und Inhalt eines Anamnesegespräches.

Dabei steht oft die Frage im Vordergrund, wie der Therapeut von der Krankheit des Patienten ausgehend das richtige homöopathische Mittel finden und anwenden kann. Oftmals gibt es für die Teilnehmer auch noch wertvolle Tipps zum Schreiben von Rechnungen, zur Patientendokumentation und ganz allgemein zur Praxisorganisation.

 

Berufliche Möglichkeiten für Homöopathen

Viele Homöopathen, beispielsweise Heilpraktiker oder Mediziner, sind selbstständig mit eigener Praxis tätig und behandeln Patienten indem sie Privatrechnungen ausstellen.

 

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • Caduceus Lehrinstitut für Naturheilkunde & Psychotherapie – Heilpraktikerschule: Ausbildung in klassischer Homöopathie in Kiel – zur Website
  • Homöopathie Fachfortbildung Akademie der Klassischen Homöopathie: Klassische Homöopathie in Prichsenstadt – zur Website
  • Arche medica, Akademie für Heilpraktiker – GbR Private Ergänzungsschule: Grundlagenkurs Homöopathie (A-Kurs) in Berlin – zur Website

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

FernstudiumAm BTB, dem Bildungswerk für therapeutische Berufe besteht die Möglichkeit den Fernkurs „Klassische Homöopathie – Anamnese-Hierarchisierung-Repertorisation mit dem Kent-Repertorium“ zu belegen. Dieser Kurs hat eine Regelstudienzeit von 12 Monaten, bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von fünf Stunden, und beinhaltet 18 Studienbriefe, inklusive Aufgaben und Übungen sowie Dateien zur Falldokumentation. Darüber hinaus beinhaltet dieser Fernkurs auch ein PC-Programm, welches der schnellen Erfassung der Mittelbestimmung in der Praxis dient. Dieser Fernlehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

An der ALH-Akademie besteht die Möglichkeit das Fernstudium „Heilpraktiker“ zu absolvieren. Darin erhalten Teilnehmer Informationen zu dem ganzheitlichen Behandeln von Patienten, indem naturheilkundliche und auch volksheilkundliche Verfahren dargestellt werden. Diese Weiterbildung dauert insgesamt 24 Monate und umfasst 24 Studienbriefe, die um Online- und Präsenzseminare, die in Köln stattfinden, und Webinare ergänzt werden.

Fernstudium 2022 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!