Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in

Ein /e Hotelbetriebswirt/ in ist in der mittleren bis höheren Ebene des Managements von Hotels beschäftigt. Hier wirkt ein Hotelbetriebswirt als Mittler zwischen Chefetage und Angestellten. Er leitet selbstständig beispielsweise die Organisation des Personalwesens oder das Marketing. Das Rechnungswesen und die konkrete Organisation des Betriebs sind ebenfalls typische Aufgaben des Hotelbetriebswirtes. Insgesamt ist ein Hotelbetriebswirt sowohl für die einfachen Angestellten als auch für Großkunden und Subunternehmer wie auch für das gehobene Management immer der erste Ansprechpartner.

Ein Hotelbetriebswirt ist qualifiziert für alle Teilaufgaben im Betrieb eines Hotels, kann aber auch spezifische Aufgaben übernehmen und leiten.

 

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in an?

Eine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt setzt in aller Regel eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung in der Branche oder einer ähnlichen Branche voraus. Typische Berufe sind etwa der Hotelfachmann oder Hotelkaufmann, die bereits einige Erfahrung in den Tätigkeiten innerhalb eines Hotels sammeln konnten und zudem die organisatorischen Zusammenhänge überblicken. Für Hotelfachkräfte ist die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt ein wichtiger Schritt in der eigenen Karriere.

Auch eine Restaurantfachkraft oder Koch und Köchin können durch einen Kurs zum Hotelfachwirt profitieren und die eigene Position im Unternehmen oder bei einer Neubewerbung hervorragend entwickeln. Wer aus einem hotel-affinen Beruf in das Management eines Betriebs einsteigt, bringt oft einen frischen Blick und wertvolle Erfahrungen von Außerhalb mit. Von Vorteil ist es, wenn der bisherige Beruf ebenfalls die Kompetenzen, die für Hotelbetriebswirte nötig sind, forderte oder förderte: Selbstständigkeit, Organisationstalent und Führungsstärke.

 

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt / in umfasst grundsätzlich die betriebswirtschaftlichen Grundlagen und branchenspezifisch erweiterte Kenntnisse, rechtliches Wissen und auch sprachliches Know-How. In der Hotelbranche umfasst dies neben Englisch auch Französisch. Da Hotelbetriebswirte zuerst im mittleren Management eines Hotels eingesetzt werden, stehen auch Aspekte für Personalmanagement und -planung auf dem Stundenplan. Die Kurse sind breit angelegt und umfassen nicht zuletzt auch Event-Management.

Für den notwendigen Umgang mit einer Branchensoftware und die Möglichkeit planerische Aspekte für digitale Infrastruktur in Hotelanlagen zu überblicken wird auch EDV-Kenntnis bei einem Kurs zum Hotelbetriebswirt vermittelt. Bei den einzelnen Schulungseinheiten der Kurse wird zudem auch der rege Austausch zwischen erfahrenen Fachkräften und Weiterbildungs-Teilnehmern gefördert. So kann im Verlaufe eines Kurses ein wertvoller Austausch entstehen und zugleich ein Netzwerk für das spätere Berufsleben entwickelt werden.

 

Berufliche Möglichkeiten für Hotelangestellte nach einer Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in

Nach einer Weiterbildung zum (staatlich) geprüften Hotelbetriebswirt liegt eine Eignung für leitende Funktionen im Hotel- oder Pensionsgewerbe vor. Konkret kann nach einem Kurs etwa die Position eines Schichtleiters oder eines Niederlassungsleiters besetzt werden. Als ersten Karriereschritt bietet sich die Übernahme von Funktionen im betriebswirtschaftlichen Bereich an, die planerische und organisatorische Aspekte beinhaltet. Sofern gute Noten, erste Projekt- oder Führungserfahrung vorliegen, kann die Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt / in auch der Schritt vom mittleren in das gehobene Management bedeuten.

 

Eine Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in wird beispielsweise angeboten von:

 

Ähnliche Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Für Interessenten an einer Fortbildung in Richtung Hotel oder Tourismus eignet sich besonders der grundständige Studiengang Hotel- & Tourismusmanagement, den es auch mit einer Spezialisierung in Eventmanagement gibt. Ein ähnliches Angebot ist der Studiengang Internationales Tourismusmanagement.

  • Hochschule Fresenius: Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (Bachelor of Arts) – zur Website
  • Internationale Karlshochschule: Internationales Tourismusmanagement (Bachelor of Arts) – zur Website
  • Hochschule für angewandtes Management: Tourismus- und Hotelmanagement (Bachelor of Arts) – zur Website
Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in
Bewerte diesen Beitrag! (1 Stern=schlecht, 5 Sterne=sehr gut)