Weiterbildung zum/zur Hygienebeauftragten – sauber!

Hygiene ist ein Stichwort, der längst nicht nur mit der mehr oder weniger peniblen Ordnung zu Hause und am Arbeitsplatz verbunden ist. In zahlreichen Lebens- und Arbeitsumfeldern ist eine einwandfreie Hygiene die Basis für die Sicherheit. Die Gesundheit und oftmals sogar das Leben von Mitarbeitern, Kunden und Patienten hängen davon ab, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden.

Aus diesem Grund sind die sogenannten Hygienebeauftragten sehr wichtige Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Unternehmen. Sie arbeiten je nach Spezialisierung und je nach Art der absolvierten Aus- und Weiterbildungen beispielsweise in einem Krankenhaus, in einem medizinischen Versorgungszentrum, in einer Apotheke oder in einem Betrieb, der Lebensmittel herstellt oder weiterverarbeitet.

 

Mit der richtigen Vorbildung gelingt die Weiterbildung zum/zur Hygienebeauftragten

Unter den Weiterbildungsangeboten im Hygienebereich gibt es Basisangebote und solche Fortbildungen, die auf bestehenden Fachkenntnissen aufbauen. Dementsprechend können sich sowohl aktive Hygienebeauftragte als auch Personen ohne Hygiene-Vorkenntnisse um einen Weiterbildungsplatz bemühen. Welche Voraussetzungen für welchen Fortbildungsstart notwendig sind, teilen die einzelnen Anbieter mit.

Zielgruppe für diese Weiterbildung sind:

  • Menschen, die bereits als Hygienebeauftragte tätig sind
  • Ärzte
  • Pflegekräfte
  • bei branchenspezifischen Kursen (je nach inhaltlichem Fokus): Mitarbeiter aus Arztpraxen, Personal aus Arztpraxen, Pharmamitarbeiter, Experten aus der Lebensmittelbranche etc.

 

Weiterbildungsinhalte und -aufbau

Im Rahmen der Weiterbildung, die oft innerhalb weniger Wochen abgeschlossen ist, lernen die angehenden Hygienebeauftragten viel für ihren späteren Berufsalltag. Selbstverständlich gehören viele Vorschriften und fachliche Informationen dazu.

Das Spektrum reicht von den rechtlichen Fragestellungen über Basiskenntnisse aus dem Bereich der Mikrobiologie bis hin zu den für die Branche relevanten Vorschriften und Gesetzen. Darüber hinaus müssen Hygienebeauftragte auch wissen, wie mit kontaminierten Proben oder mit anderen gefährlichen Stoffen und Stoffgemischen umzugehen ist, damit diese keine Schäden anrichten.

Sie wissen nach der Ausbildung, worauf sie beim Begehen einer Einrichtung achten müssen, können hygienisch einwandfreie Bedingungen herstellen oder die Herstellung der Bedingungen koordinieren. In vielen Fällen geht es auch darum, den Arbeitsalltag im Hygienebereich zu managen.

 

 

So profitieren Sie von der Weiterbildung zum Hygienebeauftragten

Gerade in den letzten Jahren haben die Themen Hygiene und Qualitätsmanagement immer stärker an Relevanz gewonnen. Dies gilt nicht nur für das Gesundheitswesen, sondern auch für viele andere Branchen und Teilbereiche – von der Lebensmittelüberwachung bis hin zur Hygiene in Kindertagesstätten oder Betrieben. Dies hat dazu geführt, dass der Bedarf an qualifizierten Fachkräften angestiegen ist und weiterhin ansteigt.

Es ist also eine gute Idee, sich nach den aktuellen Branchenentwicklungen für die eigene Teilbranche zu erkundigen. Wer ohnehin ein Faible für geordnete Abläufe und für ein sehr genaues Arbeiten hat, kann seinen eigenen Karriereweg mit der Weiterbildung in eine neue Richtung lenken. Es ist beispielsweise denkbar, sich nach der Fortbildung nicht mehr als Gesundheits- und Krankenpfleger anstellen zu lassen, sondern in den Bereich Krankenhaushygiene zu wechseln.

Individuelle Karrierewege sind in der Regel erfolgversprechend, wenn sie mit den bisherigen beruflichen Vorkenntnissen korrelieren.

 

Weiterbildungsanbieter und ihre Lehrgänge:

  • indisoft GmbH: Hygienebeauftragte/r in Leipzig und in anderen Städten – zur Website
  • Klinikum Ludwigshafen gGmbH: Hygienebeauftragte/r in Ludwigshafen – zur Website
  • FORUM Gesundheit gGmbH – Bildung für Gesundheit und Beruf: Hygienebeauftragte/r in Schwerte – zur Website
  • Rettungsdienstschule Saar gGmbH: Hygienebeauftragte/r in St. Ingbert – zur Website
  • Maltester Hilfsdienst gGmbH Schulungszentrum Nellinghof: Hygienebeauftragte/r in unterschiedlichen Orten und als Inhouse-Seminar – zur Website
  • TÜV Rheinland Akademie GmbH Niederlassung Berlin/NordOst TC HoherNeuendorf: Beauftragte(r) für Hygienemanagement in der Lebensmittel- und Zulieferindustrie in Hohen Neuendorf – zur Website
  • Berufsförderungszentrum e.V. Ueckermünde: Fortbildung „Hygienebeauftragte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Pflege“ in Torgelow – zur Website
  • DEKRA Akademie GmbH Augsburg (Business – Management – IT-Services): Hygienebeauftragte/r MFA/Arzthelfer/-in in Augsburg – zur Website

 

Fernkurse und Möglichkeiten für das Fernstudium

FernstudiumViele Kenntnisse, die Menschen in punkto Pflege benötigten, sind theoretischer Art. Zwar spielt auch die praktische Anwendung eine Rolle, doch diese kann man sich beispielsweise über Praktika oder die ohnehin ausgeübte Berufstätigkeit aneignen. Es liegt also nahe, dass auch Fernkurs- und Fernstudienanbieter das Thema Hygiene für sich beziehungsweise für ihre Kunden und Studierenden entdeckt haben.

Ein Beispiel hierfür ist der berufsbegleitende Fernkurs unter dem Titel „Hygienebeauftragter in der Altenhilfe“, der von PPM Pflegefernkurse angeboten wird. Es handelt sich hier um einen Kurs, der sich gezielt an Berufstätige in der Heim- oder Pflegedienstleitung wendet. Diese können sich auf der Basis der aktuellsten Erkenntnisse weiterbilden lassen. Die Fortbildung entspricht damit dem Ratschlag der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH), die dringend den Einsatz von extra geschulten Hygienebeauftragten empfiehlt.

Auch die FOM Fachhochschule für Ökonomie und Management gehört zu den Anbietern, die sich auf Fernstudienangebote spezialisiert hat. Sie bietet Interessenten unter anderem einen achtwöchigen Fernkurs an, in dessen Rahmen sich diese zu Hygienebeauftragten ausbilden lassen können. Auch hier liegt der Fokus auf Angeboten für Berufstätige, die ein Fernstudium in der Regel viel besser mit ihrem Alltag in Pflege oder Klinik vereinbaren können als ein reguläres Weiterbildungsangebot.

Fernstudium 2022/23 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!