Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen

KFZ-Sachverständige sind nach ihrer Weiterbildung Experten. Sie haben ein hohes Fachwissen und sind unabhängig und objektiv. Das ist die Voraussetzung, um Schäden und Mängel zu beurteilen und den Wert eines KFZ festzustellen. Außerdem sind KFZ-Sachverständige in der Lage, Sachverhalte in ihrer Plausibilität zu bewerten und die Schadensursachen festzustellen. Sehr oft werden sie in Streitfällen um ihre fachliche Beurteilung gebeten, auch vor Gericht.

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum/zur KFZ-Sachverständigen an?

Handwerkliche Berufe, die irgendwie direkt mit KFZ zu tun haben, reichen leider nicht aus. Der besonderen Verantwortung eines KFZ-Sachverständigen entspricht, dass eine weitergehende Qualifikation erforderlich ist. Mindestens ein Meisterbrief ist Voraussetzung für die Fort- und Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen. Die folgenden Berufe gehören dazu:

  • KFZ-Meister
  • Kfz-Techniker mit Meisterbrief
  • Kfz-Mechaniker mit Meisterbrief
  • Zweirad-Mechaniker mit Meisterbrief
  • Lackierer-Meister
  • KFZ-Elektriker-Meister
  • Karosserieschlosser mit Meisterbrief
  • Dipl.-Ingenieure / Bachelor / Master mit Fachrichtung KFZ

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung zum/zur KFZ-Sachverständigen

Die Weiterbildung erfolgt in Seminaren, die etwa diesen Aufbau in drei große Bereiche haben. Einige Anbieter teilen die Bereiche in einzelne Seminare auf. Zertifikate werden von verschiedenen Fachverbänden vergeben. Dazu gehören in Deutschland der DGuSV (Deutscher Gutachter- und Sachverständigenverband) und der DESAG (Berufsverband für das Sachverständigen- und Gutachterwesen).

 

Aufgaben und Arbeitsweisen des Sachverständigen

In diesem Bereich werden die Grundlagen und fachlichen Werkzeuge sowie Hilfsmittel des Sachverständigen nach der Weiterbildung zu diesem Beruf erläutert. Auch die Rechte und Pflichten eines Sachverständigen sowie technische Begriffserklärungen gehören dazu. Außerdem wird der Umfang des technischen Grundlagenwissens erweitert. Der Aufbau und die Nutzung von Hilfsmitteln wie eMail-Vorlagen, Typenbogen und verwendbarer Software werden im Laufe der Seminare themenbezogen mit eingebaut. Auch folgende Fragen werden beantwortet:

  • Was gehört zur Sachverständigenausrüstung?
  • Was muss ein Gutachtenauftrag beinhalten?

Fachliche Lehre des Kfz-Sachverständigen

Die angebotenen Seminare unterscheiden sich im Inhalt nur unwesentlich voneinander. Der Aufbau wird allerdings unterschiedlich gehandhabt. Manche Seminare unterscheiden lediglich in Schadensgutachter und Wertgutachter und beinhalten jeweils die Grundlagen und die Rechtslehre.

Schadensgutachter (Begutachtung des Schadens)

Hierzu gehören beispielsweise die Antworten auf folgende Fragen zu den täglichen Werkzeugen des Sachverständigen:

  • Wie gliedert sich der Inhalt des Gutachtens?
  • Wie wird eine überschlägige Kalkulation erarbeitet?
  • Was gehört in den Nachtrag zum Gutachten?
  • Wie wird das Gutachtenhonorar berechnet?
  • Was ist eine Phantomkalkulation und wie wird sie erstellt?

Wertgutachter (Wertermittlung am Kraftfahrzeug)

Diese Inhalte gehören unter anderem zum Lehrstoff des Seminars:

  • Welche Faktoren sind für die Erstellung von Wertgutachten wichtig? (Kundenarten, Fahrzeugarten)
  • Wann wird ein KFZ zum Oldtimer?
  • Was wird unter einem Youngtimer verstanden?
  • Was ist eine Restauration/Restaurierung?
  • Was ist unter Tuning zu verstehen?
  • Welche Bewertungsfaktoren haben Wertgutachten?
  • Was gehört zu einer Bewertung, wie ist der Ablauf?
  • Wie werden Zustandsnoten vergeben?
  • Was ist Gegenstand eines Wertgutachtens?
  • Welche Mustergutachten gibt es und welche Inhalte haben sie?
  • Was gehört zur fotografischen Dokumentation?

Rechtslehre des Sachverständigen

Zum Schadensrecht gehören Themen wie das

  • Bürgerliche Gesetzbuch mit seinen Paragraphen zum Schadenersatz, zur Schadenersatzpflicht, entgangener Gewinn, Werkvertrag, Vergütung, Bestimmung der Leistung, Bestimmung der Gegenleistung,
  • Haftpflicht/Deckung
  • Rechtsanwaltskosten
  • Schadensabwicklung von Unfällen mit Leasingfahrzeugen
  • Zivilprozessordnung
  • Wertbegriffe
  • Vergütung (Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz JVEG)
  • Leitsätze und Erläuterungen für Gutachten
  • Honorar nach Schadenshöhe
  • Diverse Gerichtsurteile
  • Gesetz über die amtlich anerkannten Sachverständigen und amtlich anerkannte Prüfer für den KFZ-Verkehr

Am Ende schließt eine Fachverbands-Prüfung an, die (wenn erfolgreich) mit einem Zertifikat beendet wird.

Berufliche Möglichkeiten für KFZ-Meister nach einer Weiterbildung zum/zur KFZ-Sachverständigen

Als KFZ-Sachverständiger müssen Sie unabhängig sein, um Ihre Objektivität zu bewahren. Sie werden entweder als Freier Sachverständiger, als EU-Zertifizierter Sachverständiger (Zertifizierung 17024), als Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger oder als verbandsanerkannter Sachverständiger arbeiten. Sie haben die Möglichkeit, einem Verein wie dem Deutschen Gutachter- und Sachverständigenverband beizutreten. Sie haben auch die Möglichkeit, bei einem dieser großen Sachverständigen-Arbeitgeber angestellt zu sein: DEKRA, TÜV oder GTÜ.

Durch die steigende Komplexität der Fahrzeugtechnik sind Kosten zur Schadensbehebung nicht mehr so leicht abzuschätzen. Damit wird sich die Nachfrage nach KFZ-Sachverständigen kontinuierlich erhöhen.

 

Eine Weiterbildung zum/zur KFZ-Sachverständigen wird beispielsweise angeboten von:

  • Deutscher Gutachter- und Sachverständigenverband DGuSV: Geprüfter KFZ-Sachverständiger für KFZ-Schäden und Bewertung (in Leipzig und über Kooperationspartner) zur Webseite
  • Modal Sachverständigen Ausbildungs- und Kompetenz-Center: Weiterbildung zum KFZ Sachverständigen / KFZ Gutachter (in Berlin, Bremen, Dortmund, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kempen am Niederrhein, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart) zur Webseite
  • Sachverständigen Betreuungs- und Weiterbildungs- GmbH SBW: Weiterbildung zum KFZ-Gutachter (in Nettetal) zur Webseite
  • AWG Akademie: Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen (in Kottenheim) zur Webseite 
  • Ludwig Fresenius Schulen: KFZ-Sachverständiger (in Dortmund) zur Webseite
  • KFZ-Sachverständigen-Akademie:Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen(in Krefeld) zur Webseite
  • KfZERT:Weiterbildung zum KFZ-Gutachter/KFZ-Sachverständigen (in Essen) zur Webseite
  • TÜV Rheinland: Weiterbildung zum KFZ-Sachverständigen für Schäden und Bewertung (in Berlin-Johannisthal) zur Webseite
  • IHK München: Weiterbildung zum IHK-Sachverständigen (in München) zur Webseite

Ähnliche Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Sachverständiger mit Diplom

Ein staatlich zugelassenes Fernstudium mit 60 Tagen Studiendauer wird als berufsbegleitende Weiterbildung angeboten. Nach dem Abschluss kann bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle die Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 beantragt werden, die eine internationale Anerkennung ermöglicht.

Beide Ausbildungsstätten kooperieren miteinander.