Weiterbildungsmöglichkeiten: Kita-Leiter/in werden

Weiterbildung KITA LeitungEs ist eine äußerst anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe, einen Kindergarten zu leiten. Hier gilt es, viele Aufgaben gleichermaßen gut zu bewältigen. Die Herausforderungen reichen von der Entwicklung eines passenden pädagogischen Konzepts über das alltägliche Personalmanagement bis hin zum Führen von Elterngesprächen.

Wer eine Ausbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin absolviert hat und wer bereits in einem Kindergarten gearbeitet hat, bringt gute Voraussetzungen mit, um Kita-Leiter/in zu werden. Doch um die Führungsaufgaben zu managen, bedarf es oft weiterer Kenntnisse. In einer passenden Weiterbildung werden genau diese vermittelt.

Eine gute Kombination aus Management und Pädagogik bringt Menschen, die gerne eine Kita leiten möchten, deutlich voran. Dies kann der erste Schritt zur ersten Führungsaufgabe sein.

Welche berufliche Ausbildung benötigen angehende Kita-Leiter vor der Weiterbildung?

Eine Leitungsaufgabe in einer Kindertageseinrichtung zu übernehmen, erfordert viel Fachwissen und umfassende Praxiserfahrungen. Es ist daher wichtig, dass die Interessenten einer einschlägigen Weiterbildung schon eine geeignete Vorbildung mitbringen. Nicht alle Weiterbildungsangebote sind an Vorkenntnisse geknüpft.

Allerdings sollten sich vor allem die Absolventen der folgenden Berufsausbildungen für eine solche Weiterqualifizierung entscheiden:

  • Erzieher
  • Sozialpädagogen
  • Sozialpädagogische Fachkräfte
  • Personen mit Berufserfahrungen in Kindertageseinrichtungen

So ist die Weiterbildung zum Kita-Leiter aufgebaut

Da die Weiterbildung für künftige Kita-Leiter häufig von erfahrenen Fachkräften besucht wird, erübrigt sich ein umfangreicher Einstieg in das Themengebiet Kindergarten. Die meisten Interessenten kennen sich mit dem Alltag in einer Kinderkrippe, in einem Kindergarten oder in einem Kinderhort bestens aus. Was noch „fehlt“, sind der organisatorische, der wirtschaftliche und der rechtliche Teil, die nicht nur täglich geübten Praxis gehören.
Zu den Themen, die im Rahmen der Weiterbildung behandelt werden, gehören zum Beispiel die folgenden:

  • Personalentwicklung
  • Controlling
  • Rechnungswesen
  • Vertragsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Zielorientiertes Führen
  • Grundsätze der erfolgreichen Zusammenarbeit in der Kita
  • Konfliktmanagement
  • Organisationsentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Steuern
  • sowie viele weitere

Chancenreiche Zukunft nach dem Kurs

Gerade in den heutigen Zeiten, in denen sich viele Menschen eine umfassendere Kinderbetreuung wünschen, sind auch qualifizierte Führungskräfte für Kitas gefragt. Sie müssen die Betreuung der Unter-Dreijährigen organisieren, mit oft knappen Ressourcen wirtschaften und bei allen organisatorischen Bemühungen das Wohl der Kinder als höchstes Gut im Blick behalten. Es sind also keine schlechten Zeiten für Menschen, die eine Weiterbildung zur Kita-Leitung absolviert haben.

Wer Interesse und die notwendigen persönlichen Fähigkeiten mitbringt, sollte nicht zögern und mit der Weiterbildung starten.

Anbieter von Kita-Leitungs-Weiterbildungen:

  • Kolping Akademie Bamberg: Fachwirt/in Erziehungswesen in Hof und weiteren Städten – zur Website
  • itb Institut für Training und Beratung GmbH: Fachwirt(in) für Kindertageseinrichtungen in Hamburg und in vielen anderen Städten – zur Website
  • Kolping-Bildungswerk Aachen: Fachwirt(in) für Erziehungswesen in Mönchengladbach – zur Website
  • LVQ, Lehr- und Versuchsgesellschaft für Qualität mbH in Mülheim und anderen Städten – zur Website
  • Bremer Volkshochschule: Fachwirt(in) für Kindertageseinrichtungen in Bremen – zur Website

 

Kita-Leiter/in werden per Fernstudium

Menschen, die gerne absehbar eine Leitungsfunktion in einer Kindertagesstätte übernehmen möchten, tun dies häufig auf der Basis einer langjährigen Berufserfahrung. Doch wie soll eine entsprechende Weiterbildung absolviert werden, wenn gleichzeitig die Berufstätigkeit nicht leiden darf?

Mithilfe der passenden Fernkurse ist das möglich, denn hier sind die Lernenden sehr flexibel und müssen sich nicht oder kaum an feste Präsenzzeiten halten. Die Lehrinhalte werden durch Studienbriefe oder – heute immer weiter verbreitet – in Form von Onlinekursen vermittelt.

Eine Studienmöglichkeit ist das Fernstudium zum Referenten bzw. zur Referentin für Gesundheitsmanagement und Sozialmanagement. Dieses Angebot wird von der AFW Bad Harzburg bereitgehalten. Das Fernstudium kann jederzeit begonnen werden und dauert im Regelfall 16 Monate. Wer mehr Zeit benötigt, kann auch mit bis zu 32 Monaten planen. Im Fokus der Weiterbildung stehen hier Managementtätigkeiten im Sozial- und Gesundheitsbereich. Neben der Leitung einer Kita kann auch eine leitende Funktion bei einem Krankenhaus, in einem MVZ, in der Kinder- und Jugendhilfe o.ä. angestrebt werden.

Die Diploma Hochschule – University of Applied Sciences – ist ebenfalls eine Fernhochschule, die angehenden Kita-Leitern spannende Bildungsangebote unterbreiten kann. Hier wird das Fernstudium des Fachs Frühpädagogik angeboten. Interessenten können hier einen Bachelortitel erlangen, der sie für die Leitung und das Management von Kindertageseinrichtungen qualifiziert.