Weiterbildung in Kostenrechnung – Zahlenjongleure gesucht!

Die Kostenrechnung ist ein Teilgebiet des internen Rechnungswesens und befasst sich mit der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung. Neben der Erfassung von Ist-Kosten lassen sich durch die Kostenrechnung Planzahlen für das laufende Jahr und für Folgejahre ermitteln und ableiten.

Die Kostenrechnung ist für Unternehmen von großer Bedeutung, da die Darstellung von Ist-Kosten und die Ableitung von Plankosten ein wichtiges Controlling-Instrument darstellt. Die Ergebnisse der Kostenrechnung dienen als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen, beispielsweise in Bezug auf die Preisbildung oder das Produktionsprogramm.

Eine Weiterbildung in der Kostenrechnung vermittelt die wesentlichen Inhalte der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung und befähigt die Teilnehmer/innen dazu, betriebswirtschaftliche Vorgänge im Rahmen der Kostenrechnung abzuwickeln.

 

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung in Kostenrechnung an?

Eine Weiterbildung in Kostenrechnung bietet sich für Existenzgründer an, die ihre Preise ermitteln und ihre Umsätze kalkulieren möchten. Darüber hinaus bietet sich die Weiterbildung für unterschiedliche Berufsgruppen an:

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Fertigung und Personalwesen
  • Sachbearbeiter/innen aus den Bereichen Kostenkalkulation und Controlling
  • Selbstständig Tätige

Neben den aufgeführten Berufsgruppen eignet sich eine Weiterbildung für Arbeitssuchende, die ihre Qualifikationen erhöhen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigern möchten.

 

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Je nach Bildungsanbieter können Lehrgänge zur Kostenrechnung zwischen 1 Tag und 7 Monaten dauern. Dabei wird zwischen Kompakt- und Intensivkursen unterschieden, die Basiswissen oder vertiefende Inhalte an die Teilnehmer/innen vermitteln.

Kerninhalte bei einer Weiterbildung in Kostenrechnung sind die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung. Daneben können, abhängig vom Bildungsanbieter und Lehrgangsniveau, Kenntnisse in der Deckungsbeitragsrechnung, Plankostenrechnung, Kostenrechnung im Handel, Vertriebskostenrechnung und neue Theorien aus dem Kostenmanagement zu den Lehrinhalten zählen.

 

Berufliche Möglichkeiten nach einem Kurs in Kostenrechnung

Eine Weiterbildung im Bereich der Kostenrechnung kann die Absolventen / die Absolventinnen für neue Aufgabengebiete, beispielsweise im Controlling, befähigen. Außerdem kann die Weiterbildung neue berufliche Perspektiven in betriebswirtschaftlichen Tätigkeitsfeldern eröffnen und Existenzgründer / selbstständig Tätige auf die erfolgreiche Führung ihres Betriebs vorbereiten.

Durch die Weiterbildung können beispielsweise Tätigkeiten im Controlling ausgeübt werden. Darunter fallen zum Beispiel die operative Planung für das folgende Geschäftsjahr, die strategische Planung für mittel- bis langfristig folgende Geschäftsjahre, die Ermittlung der Ist-Erwartung des laufenden Geschäftsjahres oder das Reporting der Kostenentwicklung im laufenden Geschäftsjahr an die Unternehmensleitung.

Eine weitere Möglichkeit durch Kenntnisse in der Kostenrechnung kann die Aufnahme einer Tätigkeit im Bereich der Preisbildung sein, wobei beispielsweise Kalkulationen über am Markt anzubietende Preise und Rabatte ermittelt werden.

 

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • REFA Bundesverband e.V.: Basiswissen Kostenrechnung – Seminar / Kurs in Dortmund und München – zur Webseite
  • TÜV NORD AG: Kostenrechnung und Kalkulation in Hannover – zur Webseite
  • PWW Praxisorientierte Weiterbildung Weidelich: PWW Kostenrechnung in Karlsruhe – zur Webseite
  • IHK-Akademie Reutlingen und Albstadt: Grundlagen des Controllings und der Kostenrechnung in Reutlingen – zur Webseite

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium:

  • Die Studiengemeinschaft Darmstadt – SGD bietet den 7-monatigen Fernlehrgang „Kostenrechnung“ an. Neben der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung beziehen sich die Inhalte unter anderem auf die Deckungsbeitragsrechnung, Plankostenrechnung oder die Kostentheorie. Nach bestandener Prüfung erhalten die Absolventen / die Absolventinnen eine Teilnahmebestätigung, das SGD-Abschlusszeugnis und das SGD-Zertifikat, das auf Wunsch auch in englischer Sprache ausgestellt werden kann.
  • Bei der Fernakademie für Erwachsenenbildung GmbH kann die Weiterbildung „Geprüfte/r Controller/in (IHK)“ absolviert werden. Die Studiendauer ist, bei einem wöchentlichen Lernaufwand von 10 Stunden, auf 18 Monate ausgelegt. Neben dem Fernstudium wird ein 10-tägiges Prüfungsvorbereitungsseminar in Hamburg angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Absolventen / die Absolventinnen das Zeugnis der Industrie- und Handelskammer „Geprüfte/r Controller/in (IHK)“.

Fernstudium 2022 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!