Weiterbildung in Progressiver Muskelentspannung/ Muskelrelaxation

progressive muskelrelaxation kursDie Progressive Muskelentspannung, eine Entspannungstechnik die auf Edmund Jacobson zurückgeht, hat zum Ziel bei ihren Anwendern einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen und somit den Stress abzubauen.

Diese tiefe Entspannung des kompletten Körpers wird erreicht, indem bestimmte Muskelgruppen eine kurze Zeit sehr intensiv angespannt und gleich darauf folgend wieder entspannt werden. Aus diesem Grund wird für diese Entspannungstechnik oftmals auch der Begriff Muskelrelaxation verwendet, der die Entspannung eines Muskels nach vorheriger starker Anspannung ausdrückt. Die Übungen der Progressiven Muskelentspannung haben eine bessere Körperwahrnehmung zur Folge und senken den generellen Muskeltonus ab. Personen mit einer Weiterbildung in Progressiver Muskelentspannung sind in der Lage andere Personen beim Erlernen der Progressiven Muskelentspannung zu begleiten und zu unterstützen, beispielsweise im Rahmen eines Kurses.

Die Inhalte dieser Weiterbildung sind nicht einheitlich geregelt und unterscheiden sich bei den verschiedenen Anbietern bezüglich ihrer Länge und ihrer Inhalte. Bei einer Weiterbildung in Progressiver Muskelentspannung nach §20 SGB steht die Präventionsmaßnahme im Vordergrund und Absolventen dieser Weiterbildung haben die Möglichkeit von den Krankenkassen als Kursleiter für Progressive Muskelentspannung anerkannt zu werden. Um eine Anerkennung von den Krankenkassen zu erhalten, ist eine Kursleiter –Ausbildung mit einem Umfang von mindestens 32 Unterrichtseinheiten nötig sowie zusätzlich eine einschlägige Grundberufsausbildung beispielsweise als Heilpädagoge.

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung in Progressive Muskelentspannung/ Muskelrelaxation an?

Auch wenn diese Weiterbildung in der Regel allen offen steht, ist eine Anerkennung als Kursleiter für Progressive Muskelentspannung von den gesetzlichen Krankenassen in der Regel nur für Personen aus folgenden Berufsgruppen möglich:

  • Ärzte
  • Heilpädagogen
  • Psychologen
  • Physiotherapeuten,
  • Gesundheitswissenschaftler
  • Pädagogen
  • Sozialwissenschaftler
  • Ergotherapeuten
  • Sportwissenschaftler
  • Sozialwissenschaftler
  • Erzieher

Aufbau und Inhalt der Weiterbildung

Über die Weiterbildung zur progressiven Muskelentspannung gibt es keine einheitlichen Regelungen, so dass sich auch die Kurse bei den verschiedenen Anbietern in ihrer Dauer und ihren konkreten Inhalten unterscheiden. Das Ziel der Kurse besteht jedoch in der Regel darin die Teilnehmer zu befähigen andere Personen beim Erlernen der Progressiven Muskelentspannung zu unterstützen. Generell erlernen die Teilnehmer alle Grundformen der Progressiven Muskelentspannung, was verschiedene Entspannungsübungen umfasst.

Die Teilnehmer erhalten auch Informationen zum Anleiten von Übungen sowie grundlegende didaktische Kenntnisse und erfahren wie sie mit eventuell auftretenden Schwierigkeiten innerhalb eines Kurses umgehen können. Im Rahmen eines Kurses erlangen die Teilnehmer auch Kenntnisse zum Planen sowie zur konkreten Entwicklung und Durchführung eines Kurses. Bei vielen Kursen spielt auch die psychologischen Gesprächsführung und allgemeine psychologische Grundlagen eine Rolle. In der Regel finden in den Kursen auch Selbsterfahrungsübungen statt und die Teilnehmer werden über die Grundlagen der Stresstheorie aufgeklärt.

Berufliche Möglichkeiten für Kursleiter nach einer Weiterbildung in Progressive Muskelentspannung/ Muskelrelaxation

Kursleiter für progressive Muskelentspannung bieten ihre Kurse beispielsweise in Volkshochschulen, in Fitnessstudios, Vereinen oder auch in Bildungsstätten an. In der Regel arbeiten sie auf selbstständiger Basis, wobei auch die Möglichkeit besteht bei einer Organisation fest angestellt zu arbeiten.

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • Ausbildungen20 – Psychologische Ausbildungen für Gesundheitsprävention nach §20SGB, Fortbildungen für Gesprächsführung und Kommunikation: Ausbildung Kursleiterin/Seminarleiterin für Progressive Muskelentspannung (Progressive Muskelrelaxation) gemäß §20 SGB (Prävention) in Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Karlsruhe, Köln, München und Stuttgart – zur Webseite
  • Fitmedi Deutsche Akademie für freie Gesundheitsberufe: Ausbildung zum Kursleiter Progressive Muskelentspannung/Progressive Muskelrelaxation – Modul 1 A in Frankfurt/Offenbach, Hamburg und München – zur Webseite
  • Psychologische Praxis Ole Millhagen: Kursleiter für Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson in Hamburg – zur Webseite

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

An der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) besteht die Möglichkeit einen Fernkurs mit dem Titel „Entspannungstrainer/in“ zu absolvieren. Teilnehmer erlernen in diesem Kurs eine Vielzahl verschiedener Entspannungstechniken, die sowohl für Einzelnen als auch für Gruppen anwendbar sind. Darüber hinaus erlangen sie Informationen zur Planung und Organisation von Kursen sowie grundlegende Kenntnisse aus dem Bereich Marketing. Dieser Kurs hat eine Gesamtdauer von zwölf Monaten bei einem wöchentlichen Zeitaufwand von zehn Stunden. Der Kurs schließt mit einem SGD-Abschlusszeugnis und bei Teilnahme an dem zweitägigem Praxisseminar mit dem SGD-Zertifikat ab.

Auch die Fernakademie Klett bietet im Rahmen eines Fernstudiums einen Kurs zum/zur „Entspannungstrainer/in“ an. Die Teilnehmer erhalten Kenntnisse über verschiedene Entspannungstechniken, wie beispielsweise das Autogene Training oder auch die Progressive Muskelrelaxation. Dabei steht die Vermittlung diverser Entspannungstechniken an andere Personen im Vordergrund, weshalb auch methodisch-didaktische Grundlagen einen Schwerpunkt darstellen. Der Kurs dauert bei einem Arbeitsaufwand von ungefähr neun Stunden 12 Monate und schließt mit einem Zeugnis oder bei Teilnahme an dem dreitägigem Praxisseminar mit einem Zertifikat ab.