Weiterbildung zum Regieassistenten/ zur Regieassistentin

Die Aufgabe von Regieassistenten besteht darin Regisseure bei allen anfallenden Arbeiten bei Film-, Theater- oder Fernsehproduktionen zu unterstützen. Dabei übernehmen die als Fach- und Führungskräfte geltenden Regieassistenten verschiedene Aufgaben sowohl beim Vorbereiten als auch beim Durchführen der verschiedenen Produktionen.

Regieassistenten sind in der Regel weisungsgebunden und haben kaum Möglichkeiten eigene gestalterische Konzeptionen umzusetzen. Die Prüfung zum Regieassistenten, die zu den beruflichen Weiterbildungen zählt, ist einheitlich durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) geregelt. Obwohl die meisten Absolventen vor der Teilnahme an einer Prüfung einen Lehrgang absolvieren um sich den Stoff anzueignen, ist die Teilnahme an einem solchen Kurs keine Prüfungsvoraussetzung.

 

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum Regieassistenten/ zur Regieassistentin an?

Diese Weiterbildung richtet sich insbesondere an Personen, die bereits mit der Medienbranche vertraut sind und ist besonders für folgende Berufsgruppen geeignet:

  • Freiberufliche Film- und Fernsehschaffende
  • Mitarbeiter von Unternehmen der Film-, Fernseh- oder Theaterproduktion

 

Aufbau und Inhalt der Weiterbildung

Der Weiterbildungskurs dient dazu die Teilnehmer möglichst optimal auf die, meist extern statt findende, Prüfung zum Regieassistenten vorzubereiten, woraus sich auch die Inhalte ergeben. Die Teilnehmer dieser Weiterbildung erhalten Informationen zu den Grundlagen der Produktion, was beispielsweise Themengebiete aus dem Bereich der Produktionsstrukturen, Recht, Technik, der Filmgeschichte oder der Postproduktion umfasst.

In dem Kurs gibt es auch Informationen rund um die Drehvorbereitung, wie beispielsweise die Bearbeitung von Drehbüchern erfolgt, ein Einblick wie die Software für die Regieassistenz funktioniert sowie nützliche Informationen zur Terminvorbereitung und Koordination. Die Teilnehmer erfahren in dieser Weiterbildung auch wichtige Fakten zur die Drehzeit, was beispielsweise Erklärungen zum Script, zu Dreharbeiten im Ausland, aber auch zu Special Effekts und Stunts beinhaltet. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Informationen zur Inszenierung, Personalführung und zur Kommunikation, indem beispielsweise Themengebiete zur Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation erarbeitet werden und es hilfreiche Tipps zur Besetzung und Inszenierung gibt.

Die Weiterbildungskurse zum Regieassistenten gibt es in verschiedenen Varianten. So kann diese Weiterbildung sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden.

 

Berufliche Möglichkeiten für Regieassistenten/Regieassistentinnen

Regieassistenten arbeiten klassischerweise in Unternehmen, die sich mit Film oder Fernsehproduktionen beschäftigen. Sie finden jedoch auch in verschiedenen Theatern, wie beispielsweise Sprech- oder Tanztheatern oder auch auf Kleinkunstbühnen eine Anstellung.

 

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe an der VHS Berline Mite (isFF): Regieassistent/in & Aufnahmeleiter/in (Vorbereitung auf IHK-Prüfung) in Berlin: – zur Webseite
  • Filmhaus Köln gGmbH: Regieassistent/in (IHK) in Köln: – zur Webseite
  • Münchner Filmwerkstatt: Regieassistent/in (IHK) in München: – zur Webseite

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Am Institut für Lernsysteme (ILS) besteht die Möglichkeit den Fernkurs „Drehbuchautor“ zu belegen. Dabei erhalten die Teilnehmer Informationen rund um das Schreiben von Drehbüchern, was beispielsweise Vorarbeiten zum Drehbuch, allgemeine Informationen zum Drehbuchmarkt, aber auch das Erschaffen von Figuren beinhaltet. Dieser Kurs dauert bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von sechs Stunden 12 Monate und besteht aus 16 Studienheften.

Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bietet den Fernkurs „Drehbuchautor/in SGD“ an. Dabei behandeln die Teilnehmer Themen aus dem Gebiet des Film- und TV-Drehbuchs, die Entwicklung eines eigenen Drehbuches sowie den Drehbuchmarkt. Der Kurs dauert in Regel zwölf Monate, wobei Teilnehmer individuell die Möglichkeit haben die Dauer zu verkürzen oder zu verlängern.

Fernstudium 2022 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!