Weiterbildung zum/ zur Seminarleiter/in Autogenes Training

Lehrgang Autogenes TrainingSich gezielt zu entspannen und dem Stress des Alltags gesund entgegenzuwirken ist das Ziel vieler Menschen, die voll im Berufsleben stehen oder die sich in ihrem Alltag aktiv mit anderen Aufgabenbereichen befassen. Zahlreiche Studien zeigen, wie wichtig dies für die Gesundheit und für die Lebensqualität ist. Seminarleiter für Autogenes Training helfen Menschen dabei, diese Entspannung in ihrem Alltag zu integrieren.

Sie leiten Einzelpersonen oder Gruppen dazu an, Entspannungsübungen durchzuführen, helfen bei Rückfragen weiter und können die passenden Trainingspläne für alle Menschen aufstellen, die Autogenes Training als Entspannungsform ihrer Wahl in Betracht ziehen. Das Autogene Training ist eine bewährte Methode, die schon seit vielen Jahrzehnten erfolgreich genutzt wird. Sie basiert unter anderem auf der Autosuggestion und auf der Hypnose. Sie wird nicht nur in der Freizeit eingesetzt, um einen Gegenpol zu Stresssituationen zu schaffen, sondern auch häufig in Therapien integriert.

Es gibt unterschiedliche Stufen des Autogenen Trainings, die auch in so mancher Weiterbildung für Seminarleiter intensiv behandelt werden. Dabei handelt es sich um die Grundstufe, die Mittelstufe und die Oberstufe, die das vegetative Nervensystem, die Beeinflussung des Verhaltens durch Vorsätze und das Erschließen unbewusster Bereiche beinhalten. Das Autogene Training kann beispielsweise als eine von mehreren Maßnahmen gegen Burnout eingesetzt werden.

Für welchen Personengruppen und Berufe eignet sich die Weiterbildung zum Seminarleiter/in Autogenes Training?

Welche Voraussetzungen, Berufserfahrung und weiteren Vorkenntnisse und Bescheinigungen beim Start der Seminarleiterausbildung vorgelegt werden müssen, ist unterschiedlich. Wer Seminarleiter für Autogenes Training werden möchte, muss beispielsweise den folgenden Berufsgruppen angehören und/oder die folgenden Erfahrungen nachweisen können:

  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Sportlehrer
  • Gymnastiklehrer
  • Psychologen
  • Erzieher
  • (Sozial-) Pädagogen
  • Sozialarbeiter

Wie ist die Weiterbildung zum Seminarleiter für Autogenes Training aufgebaut?

Je nachdem, ob sich die Weiterbildung ausschließlich auf das Autogene Training als Entspannungstechnik konzentriert oder ob weitere Lerninhalte inkludiert sind, können die Abläufe unterschiedlich ausfallen. In den meisten Fällen wird zunächst die Theoriegrundlage für den Praxisteil gelegt. Dies bedeutet, dass sich die mit der Weiterbildung befassten Personen den wissenschaftlichen Grundlagen zum Autogenen Training widmen. Sie lernen, was die Wissenschaft – allen voran Mediziner – über die Auswirkungen des Autogenen Trainings auf den menschlichen Körper und auf die Psyche herausgefunden haben.

Darüber hinaus geht es darum, die Einsatzgebiete für Autogenes Training kennenzulernen und auch etwas über die Krankheitsbilder und Beschwerden zu erfahren, bei denen das Autogene Training nicht zu den Mitteln der Wahl gehört. Anschließend geht die Weiterbildung häufig in einen intensiven Praxisteil über. Das Autogene Training und die damit verbundene Didaktik werden vorgestellt, ausprobiert und eingeübt.

Auch grundsätzliche Fertigkeiten, die den Erfolg des Seminarleiters bei seiner Arbeit beeinflussen werden besprochen und angewandt. Schließlich stehen auch oft die Kursplanung und die Organisation von Kursangeboten auf dem Weiterbildungsprogramm.

Berufliche Perspektiven

Ob sich durch die Weiterbildung zum Seminarleiter für Autogenes Training berufliche Aufstiegsmöglichkeiten in einem Unternehmen ergeben, hängt natürlich immer vom Einzelfall ab. Es ist jedoch klar, dass eine zusätzliche Weiterbildung wie diese neue und andere Perspektiven eröffnet als eine Ausbildung, bei der dieser Baustein fehlt.

Die Absolventen können sich beispielsweise gezielt in Fitnessstudios, Gesundheitszentren, Kliniken oder Reha-Einrichtungen bewerben, bei denen das Autogene Training fester Bestandteil des Konzeptes ist. Dies sind – aufgrund der oft sehr guten Wirksamkeit dieser Trainingsmaßnahmen – sehr viele Einrichtungen in Deutschland und auch im Ausland. Die Weiterbildung bei einem spezialisierten Anbieter sollte also in jedem Fall die beruflichen Perspektiven für Personen unterschiedlicher Berufsgruppen verbessern.

Darüber hinaus lernen diese auch viele wertvolle Dinge, die in anderen beruflichen Situationen hilfreich sein können, wie zum Beispiel die Organisation von Kursprogrammen oder die zielführende Anleitung von Gruppen.

Anbieter dieser Weiterbildung:

  • Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk gemeinnützige GmbH: Seminarleiter – Autogenes Training für Erwachsene in Bamberg – zur Website
  • IEK-Berlin Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation: Autogenes Training – Seminarleiter(in) in Berlin – zur Website
  • IEK-Berlin Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation: Autogenes Training – Seminarleiter /in (Oberstufe) – zur Website
  • IEK-Berlin Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation: Autogenes Training – Seminarleiter /in für Kinder und Jugendliche in Berlin – zur Website
  • IEK-Berlin Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation: Autogenes Training für Kinder und Jugendliche – Seminarleiter /in (Refresher) in Berlin – zur Website
  • Akademie für Sport und Gesundheit: Ausbildung zum Kursleiter für Autogenes Training in Berlin – zur Website
  • Akademie für Sport und Gesundheit: Ausbildung zum Kinder-Entspannungstrainer in Berlin – zur Website
  • AHAB-Akademie GmbH: Kursleiter Autogenes Training (Grundstufe) in Berlin – zur Website 
  • AHAB-Akademie GmbH: Kursleiter Autogenes Training (Oberstufe) in Berlin – zur Website
  • Alice-Salomon-Hochschule – Zentrum für Weiterbildung: Berater/in für Gesundheitsförderung und Entspannungsverfahren – mit Erwerb des Seminarleiter/innenscheins für Autogenes Training Grundstufe und Progressive Muskelrelaxation in Berlin – zur Website

Im Fernstudium Seminarleiter/in Autogenes Training werden

Es ist nicht ganz einfach, sich in Bereichen wie Entspannung und Autogenes Training weiterzubilden, wenn dabei das Lernen in der Gruppe außen vor bleibt. Dennoch gibt es Weiterbildungsangebote, die auch im Fernkurs oder Fernstudium belegt und abgeschlossen werden können. Häufig zielen solche Maßnahmen darauf ab, Weiterbildungsinteressenten zu gewinnen, die ohnehin bereits über einschlägige Berufserfahrungen verfügen.

So sind die praktischen Grundkenntnisse bereits gegeben und das Fernstudium oder der Fernkurs liefern die ergänzenden theoretischen Inhalte, die benötigt werden. Infrage kommt beispielsweise die Ausbildung zum / zur Gesundheitspädagoge/in – Gesundheitsberater/in mit zusätzlicher Fachrichtung Heilpflanzenkunde, die von dem BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe in Remscheid angeboten wird. Der gleiche Anbieter hat auch die Weiterbildung „Entspannungspädagoge/in – Seminarleiter/in Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation“ in seinem Programm.

Zum Entspannungstrainer (inklusive Inhalten zum Thema Autogenes Training) bildet beispielsweise auch der Impulse e.V., eine Schule für freie Gesundheitsberufe in Wuppertal, aus.