Weiterbildung in Sozialversicherungsrecht

Für berufstätige SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen gehört die beratende Tätigkeit zu einem wichtigen Aufgabengebiet. Aus diesem Grund bietet eine Weiterbildung in das Sozialversicherungsrecht für viele SozialberaterInnen ein wichtiges Werkzeug, um genaue Informationen für KlientInnen geben zu können.

Eine Weiterbildung im Sozialversicherungsrecht umfasst sämtliches Wissen über die Möglichkeiten und Leistungen, die aus der Sozialversicherung bezogen werden können. Auch wichtige Bestimmungen, Fristen, Grenze und Regelungen werden in einem Lehrgang über das Sozialversicherungsrecht abgehandelt, sodass diese rechtzeitig berücksichtigt werden können. Ein Lehrgang in Sozialversicherungsrecht richtet sich natürlich auch an Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die ihre KlientInnen ganzheitlich beraten möchten.

Dabei geht es weniger um abrechnungsorientierte Behandlungen von Bezügen, die für die Personalverrechnung von Bedeutung sind, sondern um die ideale Gestaltung der Beitrags-, Versicherungs- und Leistungsthematik der zu beratenden Personen.

 

Wissenswertes über die Weiterbildung

Bei einem Lehrgang in Sozialversicherungsrecht wird Expertenwissen im Bereich der Sozialversicherungen vermittelt. Dabei wird ein hoher Aktualitäts- und Praxisbezug berücksichtigt.

Nach Abschluss einer Weiterbildung in Sozialversicherungsrecht verfügen die TeilnehmerInnen über ein vertiefendes Wissen bezüglich des komplexen Sozialversicherungssystems und seine Vernetzung. Denn gerade die Betrachtung des vernetzten Systems der Sozialversicherung ist besonders wichtig, um die Möglichkeiten und Grenzen zu verstehen.

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung in Sozialversicherungsrecht an?

  • WirtschaftsprüferInnen
  • SteuerberaterInnen
  • PersonalsachbearbeiterInnen
  • Kaufmännische MitarbeiterInnen
  • SozialarbeiterInnen
  • SozialpädagogInnen

In manchen Lehrgängen wird ein Basiswissen vorausgesetzt, beispielsweise in den Grundlagen der Unterscheidung neuer Beschäftigungsformen, der Sozialversicherungsvorschreibungen oder der Mehrfachversicherungen.

 

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Je nach Lehrgang können die Ausbildungsinhalte voneinander abweichen. Jedoch werden generell sämtliche Themen und Leistungen aus dem Sozialversicherungsrecht besprochen, wie die Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Gesetzliche Unfallversicherung, das Betriebsrentengesetz und die Sozialgerichtsbarkeit.

Auch werden spezifische Kenntnisse der sozialen Einrichtungen und der gesetzlichen Regelungen vermittelt, wie beispielsweise die Instrumente, die notwendig sind, um eine Personalführung rechtssicher einzusetzen zu können, oder welche Rechtsform bei einer Betriebsgründung zu wählen ist. Zudem werden Kenntnisse über das Kommunalverfassungsrecht, um sozialpolitische und kommunalpolitische Prozesse mitgestalten zu können, während einer Weiterbildung in Sozialversicherungsrecht gelehrt.

Weitere Themen, die ein Lehrgang in Sozialversicherungsrecht behandelt, sind rechtliche Strukturen von Unternehmens- und Organisationsformen, das Berufs-, Dienst- und Arbeitsrecht, das Steuerrecht und das Recht zur Finanzierung freier Träger. Auch aktuelle Urteile des Bundessozialgerichts, wie beispielsweise zum Thema Grundsicherung, Sozialhilferecht und Arbeitsförderung können Bestandteil eines Lehrgangs für Sozialversicherungsrecht sein.

 

Berufliche Möglichkeiten nach einer Weiterbildung in Sozialversicherungsrecht

Beratend tätige SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen schaffen mit einer Zusatzausbildung in Sozialversicherungsrecht eine wichtige Basis, um ihre KlientInnen ideal auf Möglichkeiten und Vorsichtsmaßnahmen hinweisen und beraten zu können. Aber nicht nur im Bereich der Beratung kann dieses zusätzlich Wissen hilfreich sein.

Auch in Non-Profit-Organisationen, in Vereinen und Institutionen werden laufend sozialpädagogisch ausgebildete Menschen gesucht, die auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts bewandert sind.

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • Bildungswerk Westfalen-Mitte e.V. Haus der Wirtschaft: Aktuelle Fragen des Sozialversicherungsrechts in Hamm – zur Webseite
  • Steuerakademie Hessen Fortbildungswerk des Steuerberaterverb. Hessen e.V.: Aktuelles zur Lohnsteuer und Sozialversicherung in Darmstadt, Wiesbaden, Lollar, Kassel, Hanau, Fulda und Frankfurt – zur Webseite
  • DAA – Deutsche Angestellten-Akademie GmbH: Das System der sozialen Sicherung in Leipzig, Köthen, Kiel, Kassel, Herford, Helmstedt, Hamburg, Halle, Halberstadt, Goslar, Gifhorn, Finsterwalde, Emden, Eckernförde, Düsseldorf, Dresden, Detmold, Dessau-Roßlau, Delmenhorst, Coesfeld, Chemnitz, Celle, Brandenburg, Bitterfeld, Annaberg-Buchholz, Ahlen, Zeitz, Wuppertal, Wolfsburg, Wilhelmshaven, Weißenfels, Verden, Uelzen, Torgau, Staßfurt, Soltau, Sangerhausen, Reinbek, Osterburg, Osnabrück, Oldenburg, Nordenham, Naumburg, Münster, Minden, Merseburg, Magdeburg, Lutherstadt Wittenberg, Lüchow und Lingen – zur Webseite
  • Leuphana Universität Lüneburg Professional School: Recht im Sozialwesen in Lüneburg – zur Webseite
  • Academy 2.0 GmbH: Recht/Sozialrecht in Mannheim, Leipzig, Köln, Hannover, Hamburg, Frankfurt, Essen, Düsseldorf, Duisburg, Dresden, Dortmund, Bremen, Bochum, Berlin, Augsburg, Wuppertal, Wiesbaden, Stuttgart, Nürnberg, Münster, München und Mannheim – zur Webseite
  • Deutsches Institut für Betriebswirtschaft (dib) GmbH: Sozialversicherung in der Praxis in Hessen – zur Webseite
  • IHK Akademie Schwaben: Sozialversicherungsrecht in Augsburg – zur Webseite
  • Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden in Karlsruhe: Grundsicherung nach dem SGB XII in Karlsruhe – zur Webseite
  • Betreuer/innen – Weiterbildung: Leistungen nach dem SGB XII: Die Grundlagen des Sozialhilferechts in Stuttgart und Münster – zur Webseite
  • DAA – Deutsche Angestellten-Akademie GmbH: Die soziale Pflegeversicherung (SGB XI) in Leipzig, Köthen, Kiel, Kassel, Herford, Helmstedt, Hamburg, Halle, Halberstadt, Goslar, Gifhorn, Finsterwalde, Emden, Eckernförde, Düsseldorf, Dresden, Detmold, Dessau-Roßlau, Delmenhorst, Coesfeld, Chemnitz, Celle, Brandenburg, Bitterfeld, Annaberg-Buchholz, Ahlen, Zeitz, Wuppertal, Wolfsburg, Wilhelmshaven, Weißenfels, Verden, Uelzen, Torgau, Staßfurt, Soltau, Sangerhausen, Reinbek, Osterburg, Osnabrück, Oldenburg, Nordenham, Naumburg, Münster, Minden, Merseburg, Magdeburg, Lutherstadt Wittenberg, Lüchow und Lingen – zur Webseite

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

  • Deutsches Institut für Betriebswirtschaft (dib) GmbH: Sozialversicherung in der Praxis – zur Webseite
  • Zentrale Einrichtung Weiterbildung der Evangelischen FH Hannover: Hartz IV (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe) – eine Einführung – zur Webseite

Fernstudium 2022/23 - gratis und unverbindlich Studienführer bestellen:

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!