Weiterbildung zum Sprachheilpädagogen/ zur Sprachheilpädagogin

sprachheilpädagogik weiterbildungIn der Sprachheilpädagogik werden Menschen behandelt, die Störungen in der Sprache, beim Sprechen oder in der Stimme aufweisen. Der Fachbereich ist verwandt mit anderen Disziplinen wie der Logopädie, Sprecherziehung und Sprechwissenschaft. Entsprechend existieren verschiedene Berufsgruppen, die in Deutschland im Sinne der Sprachtherapie anerkannt sind: Sprachheillehrer, Diplomierte Sprachheilpädagogen, Logopäden, staatlich anerkannte Sprachtherapeuten, klinische Sprechwissenschaftler, staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrer.

Die Qualifikation der im Bereich der Sprachheilpädagogik tätigen Personen ist damit unterschiedlich und basiert auf verschiedenen Ausbildungsstrukturen. Gemein ist jedoch allen Berufen ein fundiertes Hintergrundwissen in Medizin, Sprachheilkunde und Pädagogik, welches in einem sprachtherapeutischen Hochschulstudium vermittelt wird. Eine Übersicht zu relevanten Studienorten in Deutschland ist hier zu finden.

Nach Ausbildung können Sprachheilpädagogen / Sprachheilpädagoginnen in verschiedenen Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens tätig werden, beispielsweise in Kindergärten, Krankenhäusern, in Zentren für Logopädie oder in einer Facharztpraxis.

Die erworbenen Fähigkeiten können überdies durch ein breites Angebot an Fortbildungen vertieft und kontinuierlich ausgebaut werden. Beispielsweise ist es möglich, durch Teilnahme an speziellen Seminaren einzelne Aspekte wie Stottern und Sprachverstehen näher zu betrachten oder spezifische und neue Methoden zur Sprachtherapie zu erlernen.

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung in der Sprachheilpädagogik an?

  • Sprachtherapeuten / Sprachtherapeutinnen
  • Logopäden / Logopädinnen
  • Stimmlehrer/innen
  • Sprachheillehrer/innen
  • Sprechwissenschaftler/innerinnen
  • Sprachwissenschaftler/innen
  • Erzieher/innen
  • Heilpädagogen / Heilpädagoginnen
  • Sozialpädagogen / Sozialpädagoginnen
  • Lehrer/innen für Sonderpädagogik

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Eine Sprachheiltherapie sollte bei Auffälligkeiten möglichst bereits in jungen Jahren erfolgen. Dementsprechend sind die Patienten der Sprachheilpädagogik überwiegend Kinder im Vorschul- und Schulalter. Die gebotenen Seminare reflektieren diesen Aspekt und beschäftigen sich hauptsächlich mit der logopädischen Behandlung von jüngeren Personen. Das Themenspektrum der verschiedenen Fortbildungen ist breit angelegt.

Einige Beispiele:
Für Sprachstörungen wie Stottern werden innovative und zielführende Therapiemöglichkeiten vorgestellt. Schwächen in Lernen, Lesen und Schreiben werden in Kursen adressiert, die Methoden zur Behebung lexikalischer Störungen behandeln oder Lehrformen der Inklusion vermitteln. Auch spezielle Techniken wie der Einbezug einer musikalischen Therapie oder sprachfördernde Spiele werden behandelt.

Die Kurse finden meist an ein oder zwei Tagen statt und werden mitunter auch an verschiedenen Terminen angeboten. Eine umfangreiche Übersicht zu den Fortbildungen bietet die Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e. V..

Berufliche Möglichkeiten nach einer Weiterbildung in der Sprachheilpädagogik

Für Sprachheilpädagogen / Sprachheilpädagoginnen bietet sich mit den Fortbildungen die Möglichkeit, eigene Kenntnisse zu erweitern, Wissen zu aktualisieren und den Patientenkreis durch das Erlernen zusätzlicher Therapiemethoden zu erweitern. Eventuell ist mit den erworbenen Kompetenzen zudem ein Wechsel in andere Einrichtungen möglich.

Lehrer/innen können sich Strategien der Inklusion aneignen, die sie in den Unterricht einfließen lassen und damit lern- und schreibschwache Kinder gezielt fördern.

Heilpädagogen / Heilpädagoginnen ohne vertiefenden sprachtherapeutischen Hintergrund können die Kurse nutzen, um ihre Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern und in der Praxis anzuwenden.

Die Weiterbildungen werden beispielsweise angeboten von:

Eine Übersicht zu angebotenen Seminaren bieten die folgenden Websites. Hier können Kurse gesucht und nach Bundesländern sortiert werden.

  • Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e. V.zur Website
  • dgs-doppelpunkt, Fortbildungsinstitut für Sprachheilpädagogikzur Website

Einige Beispiele von Anbietern:

  • Lindenparkschule Heilbronn: 8. Sprach-Heil-Bronner Tage 2015 in Heilbronn – zur Website
  • Herderschule Darmstadt, Sprachheilschule: Vorstellung des Rügener Inklusionsmodells und Prävention von Lese- und Recht-schreibschwierigkeiten mit dem Inventar zur Erfassung der Lesekompetenzen von Erst-klässlern (IEL-1) in Darmstadt – zur Website
  • Maria-Stern-Schule, Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache: 7. Würzburger Sprachheiltag, Sprachheilpädagogische Diagnostik in Würzburg – zur Website
  • Schule Im Großen Freien, Förderschule Schwerpunkt Sprache: Spiele für eine kooperative Grammatikförderung in Unterricht und Therapie in Sehndte-Ilten – zur Website
Weiterbildung zum Sprachheilpädagogen/ zur Sprachheilpädagogin
Bewerte diesen Beitrag! (1 Stern=schlecht, 5 Sterne=sehr gut)