23. Februar 2024

Weiterbildungen an der Uni (TU) Dortmund

logo_tuBei der Universität Dortmund handelt es sich seit dem Jahr 2007 um eine staatliche Technische Universität, kurz TU genannt. Sie wurde 1968 gegründet und ist besonders im Bereich Forschung bekannt: Die Deutsche Forschungsgesellschaft erklärte sie zu einer der führenden Hochschulen in zwei der vier Profilbereiche (Produktion & Logistik, Chemische Biologie und Biotechnologie, Modellbildung, Simulation und Optimierung komplexer Prozesse und Systeme und Jugend-, Schul- und Bildungsforschung).

Insgesamt studieren mehr als 32000 Menschen an der TU Dortmund. Über 67 Bachelor- und Master-Studiengänge stehen hierbei zur Auswahl, die von 16 Fakultäten angeboten werden, darunter der Fachbereich für Mathematik, Informatik, Maschinenbau, Architektur und Kulturwissenschaften.

Aufbauende Master-Studiengänge

Zusätzlich zu den regulären Studiengängen bietet die Universität Dortmund auch davon unabhängige Weiterbildungen an, die mit einem Master abschließen. Diese Angebote richten sich vornehmlich an Berufstätige oder Arbeitssuchende, die bereits über bestimmte Erfahrungen in einem Bereich verfügen und sich durch die Teilnahme weiterqualifizieren möchten. Dadurch können sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern oder eine höhere Position im aktuellen Unternehmen erreicht werden. Der aktuell einzige aufbauende Master-Studiengang an der TU Dortmund ist die Weiterbildung „Führung und Management in Bildungseinrichtungen“.

Insbesondere Lehrer und pädagogische Angestellte, die eine leitende Position anstreben, sowie Schulleiter und Verwaltungsangestellte können von dem Studium profitieren, das Kenntnisse in den Bereichen Organisation, Effizienz und Kommunikation sowie Qualitätsmanagement und Gesundheitsförderung vermittelt. Der Studiengang besteht aus sieben Modulen und schließt nach vier Semestern mit der Masterarbeit ab. Der Großteil der Weiterbildung findet berufsbegleitend statt; allerdings sind 22 verteilte Präsenztage vor Ort erforderlich. Voraussetzung für die Teilnahme am aufbauenden Studiengang „Führung und Management in Bildungseinrichtungen“ ist ein abgeschlossenes Lehramtsstudium oder ein vergleichbarer Studienabschluss und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 30 Personen begrenzt.

Weiterbildungen an der Universität Dortmund

Neben dem aufbauenden Masterstudiengang ist es Berufstätigen und Arbeitssuchenden an der TU Dortmund möglich, an Weiterbildungen mit anderen Studienabschlüssen teilzunehmen. Dazu gehört unter anderem die Fortbildung „Management und Partizipation“, zu deren Zielgruppe auch Betriebsräte und Führungskräfte aus unterschiedlichen Berufsbereichen gehören. Auch Angestellte und Fachkräfte, die in Zukunft gern im Management und der Geschäftsleitung tätig werden möchten, können teilnehmen. Im Fokus steht die moderne Geschäftsführung ebenso wie die Koordination von Abläufen, die Zielsetzung und die effiziente Gestaltung innerbetrieblicher Prozesse. Das Studium dauert drei Semester und findet berufsbegleitend statt (die Lernmodule werden daher verstärkt an den Wochenenden angeboten). Nach erfolgreichem Abschluss in Form eines Vortrags, einer Hausarbeit und einer Studienarbeit erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat der Universität Dortmund.

An medizinisch und/oder pädagogisch vorgebildete Teilnehmer richtet sich die Weiterbildung „Cerebral bedingte Sehbeeinträchtigungen im Kindesalter“. Diese befasst sich mit dem Sehen von Kindern und Jugendlichen und der allgemeinen Sehfunktion sowie Sehfunktionsveränderungen und zeigt Strategien auf, mögliche Normabweichungen schnell und gezielt zu erkennen. In neun aufeinander aufbauenden Modulen werden Beispiele anhand von Literatur studiert und sich so umfassende Kenntnisse angeeignet. Zielgruppe der Weiterbildung sind sowohl Studierende aus dem Inland als auch aus dem Ausland. Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung, da auch mit englischsprachiger Literatur unterrichtet wird. Auch dieses Studium findet berufsbegleitend (an den Wochenenden und in Eigenregie) statt. Insgesamt sind dabei 18 Präsenztage vorgesehen.

Die Deutsche Akademie für Pädagogische Führungskräfte an der TU Dortmund, die auch den aufbauenden Masterstudiengang „Führung und Management an Bildungseinrichtungen“ veranstaltet, bietet auch andere Weiterbildungen für pädagogische Angestellte und Schulleiter an, so zum Beispiel das „Unterrichtsbezogene Qualitätsmanagement (UQM)“. Das berufsbegleitende Studium dauert ungefähr ein Jahr und beginnt mit einer Präsenzphase, die 88 Unterrichtsstunden umfasst. Dazu kommen 60 Stunden im Rahmen einer praktischen Durchführungsphase. Zu den Studieninhalten gehört das ganzheitliche Qualitätsmanagement, Zielführung, kooperative Unterrichtsentwicklung und der Umgang mit Feedback und Kritik. Die Weiterbildung schließt nach erfolgreicher Teilnahme mit einem entsprechenden Zertifikat ab.

Adressen und Kontakte

Wer sich für eine Weiterbildung an der TU Dortmund interessiert, kann direkt vor Ort oder per Telefon oder E-Mail mit den Verantwortlichen Kontakt aufnehmen und sich über Zulassungsbedingungen, Fristen und Starttermine informieren. Für den Bereich Weiterbildung ist Dr. Jörg Teichert zuständig, der unter der Rufnummer (0231) 755-6639 oder der E-Mail joerg.teichert@tu-dortmund.de erreichbar ist. Für spezifische Studiengänge, die von der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte veranstaltet werden, ist auch die Einrichtung selbst der richtige Ansprechpartner. Vorsitzender derselben ist Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff; wissenschaftlicher Leiter ist Prof. Dr. Claus Buhren. Details zu den einzelnen Dozenten finden sich hier.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner