Weiterbildung zum / zur Hotelbetriebswirt/in

Ein /e Hotelbetriebswirt/ in ist in der mittleren bis höheren Ebene des Managements von Hotels beschäftigt. Hier wirkt ein Hotelbetriebswirt als Mittler zwischen Chefetage und Angestellten. Er leitet selbstständig beispielsweise die Organisation des Personalwesens oder das Marketing. Das Rechnungswesen und die konkrete Organisation des Betriebs sind ebenfalls typische Aufgaben des Hotelbetriebswirtes. Insgesamt ist ein Hotelbetriebswirt sowohl für die einfachen Angestellten als auch für Großkunden und Subunternehmer wie auch für das gehobene Management immer der erste Ansprechpartner.… Weiterlesen

Weiterbildung in Change Management

Change Management (engl. für „Veränderungsmanagement“) beschreibt Aufgaben, Methoden und auch praktische Tätigkeiten zur Umsetzung aller Arten von Veränderungen in Unternehmen, etwa was die Struktur der Abteilungen oder des Personals angeht. Zudem wird mit Change Management auch die Anpassung des Unternehmens oder einer Organisation an neue Inhalte oder Technologien bezeichnet. Da die so recht umfassend definierten Veränderungen praktisch in allen Unternehmen und Branchen gelegentlich oder häufiger vorkommen, ist Change Management eine sehr sinnvolle Weiterbildung für Personen vieler Berufe und Tätigkeiten.… Weiterlesen

Weiterbildung zum / zur geprüften Automobilverkäufer/in

Geprüfte Automobilverkäufer sind Spezialisten für den Kundenkontakt bei Autoverkäufern und -herstellern. Sie beraten die Kaufinteressenten zu Neu- und Gebrauchtwagen und können ihre Wünsche und Bedürfnisse feinfühlig herausfinden. Sie haben umfangreiches Wissen zu einem ökologischen Fahrverhalten, der Verkehrssicherheit und regelmäßigen Wartungen. Ihr Angebot wird durch eine gute kaufmännische Basis ergänzt. Automobilverkäufer beraten ihre Kunden zu den verschiedenen Finanzierungsmodellen und ermitteln die passende Alternative. Dabei können im Beratungsgespräch alle Varianten vom Leasing über einen Privatkredit bis hin zum Barkauf aufkommen.… Weiterlesen

Weiterbildung in Produktionsplanung und Steuerung

Die Wichtigkeit einer guten Produktionsplanung und ihrer Steuerung lässt sich heutzutage kaum überschätzen. Sie ist entscheidend für den unternehmerischen Erfolg in einem weltweiten Wettbewerb. Die Produktionsplanung hat zum Ziel, flexibel und langfristig hochwertige Produkte herzustellen und dabei ressourcenschonend zu sein. Das bedeutet, dass in Industrieunternehmen die bestmögliche Maschinenauslastung mit dem optimalen Einsatz von Material und Arbeitskraft erreicht werden soll. Hierzu gibt es verschiedene Konzepte, die den Kursteilnehmern vermittelt werden. Ein Beispiel dafür sind die Push-und Pull-Systeme, bei denen die Materialplanung direkt über die Nachfrage gesteuert wird.… Weiterlesen

Weiterbildung im Bereich Ideenmanagement/ Organisationsmanagement

Das Ideenmanagement ist ein Teilbereich des Organisationsmanagements. Es zielt darauf ab, das Innovationspotential innerhalb eines Unternehmens zu heben und nutzbar zu machen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Befragung und dem Einbezug der Mitarbeiter. Denn diese haben auf Grund ihrer Tätigkeit und der guten Kenntnis über die betrieblichen Abläufe die Möglichkeit, Probleme frühzeitig zu erkennen und Verbesserungsvorschläge anzubringen. Dabei entstehen dem Arbeitgeber kaum Mehrausgaben, da die Angestellten sowieso vor Ort sind.… Weiterlesen

Weiterbildung zum Einrichtungsberater

einrichtungsberatung weiterbildungEinrichtungsberater/ Einrichtungsberaterinnen sind Menschen, die sich mit der Gestaltung von Wohnungen, Büros oder Geschäftslokalen beschäftigen. Für gewöhnlich arbeitet ein Einrichtungsberater/ eine Einrichtungsberaterin mit einer entsprechenden Software, wie dem CAD-Programm, um exakte 2D- und 3D-Planungen durchführen zu können. Dabei spielt die Auswahl der Möbel eine große Rolle, aber auch das Material, die Farbgestaltung und die Dekoration.

Im Gegensatz zu Innenarchitekten/ Innenarchitektinnen müssen sich Einrichtungsberater/ Einrichtungsberaterinnen nicht mit technisch-konstruktiven Aspekten auseinandersetzen. Ebenfalls müssen sie im Rahmen ihrer Tätigkeit keine handwerklichen Arbeiten durchführen, wie es bei Raumausstattern/ Raumausstatterinnen der Fall ist.… Weiterlesen

Weiterbildung zum Personalkaufmann/ zur Personalkauffrau

weiterbildung personalkaufmannIm Rahmen einer Weiterbildung zum Personalkaufmann/ zur Personalkauffrau lernen Teilnehmer, wie Sie neue Mitarbeiter für ein Unternehmen einstellen sowie die vorhandene Belegschaft zu betreuen. Der Personalkaufmann/ die Personalkauffrau arbeitet eng mit der Geschäftsleitung zusammen und versteht sich als Schnittstelle zum Team.

Um Personalkaufmann/ Personalkauffrau werden zu können, müssen Interessenten eine Weiterbildung absolvieren, die mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer abschließt. Danach dürfen sich Absolventen als „Geprüfter Personalfachkaufmann/ Geprüfte Personalkauffrau (IHK)“ bezeichnen.… Weiterlesen

Weiterbildung zum/ zur Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

wirtschaftsfachwirt weiterbildungTeilnehmer einer Weiterbildung zum/ zur Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) erlernen organisatorisch-methodische sowie dispositive Fachkenntnisse, um als Spezialist in einem Unternehmen gesamtwirtschaftliche Abhängigkeiten und innerbetriebliche Zusammenhänge erkennen und beurteilen zu können.

Besonders im Handel, in der Industrie und in Dienstleistungssektor werden Wirtschaftsfachwirte/innen vermehrt beschäftigt. Somit können Absolventen einer Weiterbildung zum/ zur Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) in nahezu allen Branchen ein attraktives und zukunftsorientiertes Beschäftigungsfeld finden. Bei den Weiterbildungsangeboten für Wirtschaftsfachwirte/innen werden besonders Berufspraktiker angesprochen, die sich für eine spätere Führungsposition in Verwaltung und Wirtschaft qualifizieren möchten.… Weiterlesen

Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin

Weiterbildung zum Disponenten

Eine Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin eignet sich besonders für Menschen, die bereits eine kaufmännische Ausbildung im Bereich Handel oder Logistik abgeschlossen haben.

Mit einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin können Absolventen neue Einsatzmöglichkeiten wahrnehmen und zusätzliche Herausforderungen meistern. Bei den Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es, je nach späterem Arbeitsumfeld, unterschiedliche Angebote. Kürzere Kurse werden beispielsweise im Bereich Gefahrengut, Sozialrecht, Fuhrparkmanagement, Schwerlastverkehr und Lagermanagement geboten. Darüber hinaus gibt es einige Zertifikatskurse, die eine Ausbildung zum Disponenten/ zur Disponentin im Personalwesen oder zum Speditionssachbearbeiter/ zur Speditionssachbearbeiterin ermöglichen.… Weiterlesen

Weiterbildung zum / zur Human Resources Manager/in

 

Human Ressources Manager WeiterbildungAls Human Resources Manager/in sind Sie für die Einstellung und Betreuung der Beschäftigten eines Unternehmens zuständig. Auch das Planen und Durchführen entsprechender Recruiting-Maßnahmen gehören zu Ihren Aufgaben.

In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern haben Sie folgende Aufgaben. Zum einen führen Sie Mitarbeitergespräche und Gehaltsverhandlungen. Zum anderen kümmern Sie sich um die Weiterentwicklung der Beschäftigten. Der Schwerpunkt dieser Tätigkeit liegt auf dem Erkennen und Ausschöpfen des Potenzials der Mitarbeiter. Im Zuge dessen erarbeiten Sie Konzepte zur Weiterbildung der Mitarbeiter.… Weiterlesen

Weiterbildung zum / zur Zwangsverwalter/in

Zu der Hauptaufgabe des Zwangsverwalters gehört es, Mieteinnahmen oder Pachten von Gläubigern einzuziehen. Diese Einnahmen muss er so verwalten, dass das Objekt weiterhin bewirtschaftet werden kann und die Werterhaltung gesichert ist.

Für diese Tätigkeit sind Fachkenntnisse im Grundstücksrecht, Mietrecht, Steuerrecht, öffentlichen, Recht und in der Buchhaltung wichtig. Auch ein entsprechendes Wissen in den Themen Zivilprozessrecht und Vollstreckungsrecht sind von Vorteil. Schließlich kann es auch zur Zwangsversteigerung eines Hauses kommen. Wenn der Schuldner nicht zur Zahlung bereit ist, kann der Zwangsverwalter / die Zwangsverwalterin das Wohnobjekt durch einen Gerichtsvollzieher und einen Anordnungsbeschluss räumen lassen.… Weiterlesen

Weiterbildung zum / zur Weinfachberater/in

weinfachberater weiterbildungAls Weinfachberater gehört es zu Ihrer Hauptaufgabe, private Kunden und Gewerbetreibende zur Auswahl, zum Kauf und zur Lagerung von Wein zu beraten. Ihre Interessenten kommen meist aus der Gastronomie-Branche, können aber auch aus einem vollkommen anderen Umfeld stammen.

In erster Linie sind bei der Tätigkeit eines Weinberaters Fachkenntnisse zum Thema Wein gefragt. Dazu gehört das Wissen über Anbauregionen, Rebsorten und Weine. Zudem beraten Sie Ihre Kunden in der Frage, welcher Wein zu welchen Speisen passt.… Weiterlesen

Weiterbildung zum Zolldeklaranten / zur Zolldeklarantin

zoll weiterbildungAls Zolldeklarant bzw. Zolldeklarantin sind Sie für die reibungslose Abwicklung in Handels-, Industrie- und Speditionsunternehmen verantwortlich. Sie sorgen dafür, dass alle Güter schnell und sicher von A nach B gelangen. Dabei achten Sie vor allem darauf, dass die Waren den Zollvorschriften entsprechen.

Um alle Aufgaben gewissenhaft erledigen zu können, benötigen Sie Kenntnisse in Betriebswirtschaft, internationaler Speditionslogistik, Marketing, Verkauf und Rechnungswesen. Zudem ist das Wissen über Zolltarife, Zollgesetzgebungen sowie Eisenbahn-, Post-, Schiffs- und Luftzollordnungen von enormer Wichtigkeit.… Weiterlesen

Weiterbildung zum / zur Reiseleiter/in

Weiterbildung ReiseleitungAls Reiseleiter betreuen Sie kleine und größere Reisegruppen auf der ganzen Welt. Für Touristen sind Sie der erste Ansprechpartner, wenn es um wichtige Informationen zum Zielort bzw. zum Zielgebiet geht. Weiterhin gehört es zur Tätigkeit von einem / einer Reiseleiter/in, die Organisation von Touren zu übernehmen.

In der Position des Reiseleiters beaufsichtigen und leiten Sie Touristengruppen verschiedener Größen. Das können Gruppen von 5 Leuten, aber auch solche von bis zu 30 Leute sein.… Weiterlesen

Öffentlichkeitsarbeit und PR: Weiterbildung zur/ zur Pressesprecher/in

Pressesprecher WeiterbildungDer Pressesprecher hat einen weitreichenden und vielfältigen Aufgabenbereich. Er fungiert als Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und der Presse. In dieser Funktion zählt es zur wichtigsten Aufgabe des Pressesprechers, das Unternehmen oder die Behörde in einem positiven Licht darzustellen und zu repräsentieren. Die betreffenden Pressestellen oder Nachrichtenagenturen versorgt er mit Pressemitteilungen und Stellungnahmen. Auch das Abhalten von Pressekonferenzen und Führen von Interviews gehört zu seinem Tätigkeitsfeld. Aufgrund des großen Arbeitsspektrums ist kein Arbeitstag wie der Andere.Weiterlesen