Betriebswirt/in Kaufmännische/r Angestellte/r

Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin

Eine Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin eignet sich besonders für Menschen, die bereits eine kaufmännische Ausbildung im Bereich Handel oder Logistik abgeschlossen haben.

Mit einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin können Absolventen neue Einsatzmöglichkeiten wahrnehmen und zusätzliche Herausforderungen meistern. Bei den Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es, je nach späterem Arbeitsumfeld, unterschiedliche Angebote. Kürzere Kurse werden beispielsweise im Bereich Gefahrengut, Sozialrecht, Fuhrparkmanagement, Schwerlastverkehr und Lagermanagement geboten. Darüber hinaus gibt es einige Zertifikatskurse, die eine Ausbildung zum Disponenten/ zur Disponentin im Personalwesen oder zum Speditionssachbearbeiter/ zur Speditionssachbearbeiterin ermöglichen.

 

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin an?

  • Fachkräfte für Lagerlogistik
  • Industriekaufmann/ Industriekauffrau
  • Kaufmann/ Kauffrau für Büromanagement
  • Kaufmann/ Kauffrau für Tourismus und Freizeit
  • Kaufmann/ Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Transportlogistiker/ Transportlogistikerin
  • Fachberater/ Fachberaterin für Vertrieb
  • Fachwirt/ Fachwirtin
  • Betriebswirt/ Betriebswirtin
  • Lagerlogistiker/ Lagerlogistikerin

 

Aufbau und Inhalte der Weiterbildung

Eine Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin dauert in der Regel nur ein oder zwei Tage lang, da diese oft branchenspezifisch und nach thematischen Schwerpunkten in Modulen gegliedert angeboten werden. Inhaltlich wird im Rahmen einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin auf rechtliche Grundlagen für das Transportgewerbe, auf die Straßenverkehrsordnung, auf die Themen HGB, GüKG sowie auf das EU-Recht näher eingegangen.

Auch über Verantwortlichkeiten und Mithaftung erfahren Teilnehmer einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin näheres. Zusätzlich wird inhaltlich auf die Themen Sozialvorschriften und digitales Kontrollgerät, Verantwortlichkeiten der Verkehrsunternehmen, Haftung von Verkehrsunternehmen sowie auf Auswertung und Archivierung und auf das Berufskraftfahrerqualifikationsrecht näher eingegangen.

Im Übrigen erfahren Teilnehmer einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin alles über Disposition der Ressourcen, Buß- und Verwarngeldkataloge, Kundenreklamationen und den Umgang mit Stress. Wer eine Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin im Bereich Fuhrparkmanagement anstrebt, wird zudem alles rund um die Themen Kosten und kaufmännische Grundlagen, rechtliche Grundlagen, Schadensmanagement, Routen- und Tourenplanung (Telematik) und technische Neuerungen erfahren. Im Rahmen einer Fortbildung zu einer Abschlussprüfung wird zumeist eine abgeschlossene Berufsausbildung, oder zumindest eine nachweisbare einschlägige Berufserfahrung vorausgesetzt.

 

Berufliche Möglichkeiten für Disponenten/ Disponentinnen nach einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin

Der Bedarf an Disponenten/ Disponentinnen ist in nahezu allen Wirtschaftsbereichen überaus groß. Aus diesem Grund handelt es sich um eine Weiterbildung, die hervorragende berufliche Zukunftsperspektiven bietet. Denn bereits seit der Industrialisierung, und insbesondere seit der Globalisierung, steigt der Bedarf an Experten, die wissen, wie man Waren und Güter von einem Ort zum anderen befördert, stetig. In Deutschland gibt es viele kleine Speditionsunternehmen, aber auch eigenständige Logistik-Unternehmen, in denen fachlich versierte Disponenten/ Disponentinnen äußerst gefragt sind.

Auch bezüglich des Gehalts bieten sich mit einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin freudige Aussichten. Denn ein Disponent/ eine Disponentin mit einer außeruniversitären Ausbildung verdient als Berufseinsteiger bereits um die 32.000 Euro pro Jahr. Mitarbeiter mit einem akademischen Abschluss verdienen deutlich mehr ihrer Rahmen der Tätigkeit als Disponent/ Disponentin.

 

Diese Weiterbildung wird beispielsweise angeboten von:

  • DEKRA Akademie GmbH Augsburg: Weiterbildung für Disponenten in Augsburg – zur Webseite
  • TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG: Disponentenschulung – Modul 5: Fuhrparkmanagement in Essen – zur Webseite
  • Bfz-Essen GmbH: Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung zum/zur Fachlagerist(en/-in), Fachkraft für Lagerlogistik oder Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung in Essen – zur Webseite
  • COMCAVE.COLLEGE GmbH: Externenprüfung Kaufmann Spedition und Logistikdienstleistung/Kauffrau Spedition und Logistikdienstleistung in Berlin, Bochum, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Nürnberg, Siegen, Stuttgart, Wiesbaden und Wuppertal – zur Webseite

 

Verwandte Weiterbildungsmöglichkeiten per Fernstudium

Auch per Fernstudium werden einige Möglichkeiten einer Weiterbildung zum Disponenten/ zur Disponentin geboten. Zu den Ausbildungsschwerpunkten zählen hier die Grundlagen des Speditionswesens, der Außenhandel und Lagerverkehr, das Rechnungswesen, das Rechtswesen, das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, das Versicherungswesen sowie der Schrift- und Zahlungsverkehr. Geboten werden solche Fortbildungen beispielsweise bei:

  • SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt
  • Hamburger Akademie für Fernstudien
  • ILS – Institut für Lernsysteme GmbH

Fernschulen - unsere Empfehlungen

FernschuleInfomaterial bestellen (am besten von mehreren)
Hier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!

Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!